Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Essling bleibt verlustpunktfrei!

Vienna 2016
SV Essling

Der SV Essling fertigte Vienna 2016 am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 8:3 ab. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der Gäste. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Bereits nach einer Stunde hatte der Tabellenführer ein halbes Dutzend Tore erzielt.


Gäste nicht zu stoppen

Der Gast erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Nuri Kilic traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. In der 18. Minute brachte Sebastian Nichitoi das Netz für den Tabellenführer zum Zappeln. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (43.) schoss Patrick Hofecker einen weiteren Treffer für SVE. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Kilic seinen zweiten Treffer nachlegte (45.). Der tonangebende Stil von SV Essling spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider.

Weiter gehts

Kilic (51.) und Dejan Velimirovic (57.) brachten SVE mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Mit zwei schnellen Treffern von Bojan Stokic (60.) und Nikola Sukalo (66.) machte Vienna 2016 deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Daniel Kirchner gelang ein Doppelpack (78./86.), mit dem er das Ergebnis auf 8:2 hochschraubte. Kurz vor Ultimo war noch Mikica Djuric zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor von Vienna 2016 verantwortlich (87.). Schlussendlich setzte sich SV Essling mit acht Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Vienna 2016 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber finden sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Die Defensive von Vienna 2016 muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 16-mal war dies der Fall. Vienna 2016 musste sich nun schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Vienna 2016 insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nur einmal ging Vienna 2016 in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

SVE ist mit 15 Punkten aus fünf Partien gut in die Saison gestartet. Mit beeindruckenden 25 Treffern stellt SV Essling den besten Angriff der Oberliga B. SVE setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon fünf Siege auf dem Konto.

Am kommenden Sonntag tritt Vienna 2016 bei FC Mauerwerk 1b an, während SV Essling einen Tag zuvor SC Wollers Komet empfängt.

Oberliga B: Vienna 2016 – SV Essling, 3:8 (0:4)

  • 87
    Mikica Djuric 3:8
  • 86
    Daniel Kirchner 2:8
  • 78
    Daniel Kirchner 2:7
  • 66
    Nikola Sukalo 2:6
  • 60
    Bojan Stokic 1:6
  • 57
    Dejan Velimirovic 0:6
  • 51
    Nuri Kilic 0:5
  • 45
    Nuri Kilic 0:4
  • 43
    Patrick Hofecker 0:3
  • 18
    Sebastian Nichitoi 0:2
  • 6
    Nuri Kilic 0:1

 

 


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter