betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wiener Stadtliga

0:2 gegen FavAC - Donaufeld muss sich auswärts geschlagen geben!

Das Duell Favoritner AthletikClub gegen Fach-Donaufeld war eine der Begegnungen der 28. Runde der Wiener Stadtliga. Nach harten Wochen und vielen Spielen für die Elf von Gustav Thaler machten sich auch in diesem Spiel bereits Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Man tat sich gegen sicher stehende Hausherren sehr schwer und musste sich schließlich mit 0:2 geschlagen geben. FavAC-Trainer Novak Vucic konnte nach einer starken Leistung seiner Mannschaft hingegen sehr zufrieden sein.

Partie bereits nach 30 Minuten entschieden!

Nach zuletzt 120 harten Minuten im Toto-Cup und etlichen verletzungsbedingten Ausfällen, darunter auch Kapitän Oliver Kascha, musste Fach-Donaufeld mit einer Rumpfmannschaft im 10. Wiener Gemeindebezirk antreten. Dementsprechend schwer tat man sich auf fremden Boden. Die Anfangsphase verlief noch einigermaßen ausgeglichen, nach knapp 20 Minuten fing man sich jedoch aus Sicht der Gäste das 0:1. Nach einem Steilpass ging Filip Kostic Richtung Tor, Matej Mydla entschied sich zu spät sein Tor zu verlassen und konnte so das Gegentor nicht mehr verhindern (22.). Nur 10 Minuten später erhöhte der FavAC auf 2:0. Turan Aydin zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld genau ins Kreuzeck. Ein super Tor, wenn auch eventuell haltbar (33.). Durch diesen Doppelschlag wurden die Beine der Thaler-Elf jedoch noch schwerer. Vor der Pause konnte man keine Akzente mehr setzen.

Pattstellung im zweiten Durchgang!

Halbzeit zwei passierte tatsächlich nicht mehr allzu viel. Wie auch vor dem Halbzeitpfiff waren die Hausherren die etwas bessere Mannschaft, waren bissiger und spritziger. Aufgrund des Spielstandes musste man jedoch nicht mehr wirklich viel tun. Fach-Donaufeld hätte gemusst, konnte aber aufgrund der körperlichen Defizite nicht mehr zulegen und kassierte deshalb eine verdiente 0:2-Niederlage. Nach dem 2:2 letzte Woche gegen ASV 13, der nächste Rückschlag.

Gustav Thaler (Trainer Fach-Donaufeld) nach der schweren Auswärtspartie:

"Es war eine sehr schwere Partie heute, wir waren nicht wirklich im Besitz unserer Kräfte. Für meine Mannschaft wird es nun höchste Zeit, dass die Saison endet. Man merkt die Verschleißerscheinungen, wir konnten das Spiel so gut wie nicht in unsere Hand nehmen. Kompliment an den Gegner. Trotzdem bin ich stolz wie meine Mannschaft versucht hat zu kämpfen. In Anbetracht des sehr starken Frühjahrs dürfen wir jedoch stolz sein."

Die Besten: Filip Kostic (ST), Turan Aydin (MIT) - FavAC

Sinan Apaydin (ST) - Fach-Donaufeld

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter