betboo - tipobet365 - yerli film izle

2-5! Wienerberg ließ Brigittenauern keine Chance!

Spieltag Vier hielt einige torreiche Spiele für Fans der Wiener Stadtliga bereit, mit insgesamt 7 Toren, eines der torreichsten dabei war das Spiel zwischen WAF Vorwärts Brigittenau und dem SV Wienerberg 1921. Die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Reisinger konnte sich vor ungefähr 200 Zuschauern in der "WAF Gruabn" dabei mit einem 2:5 gegen die Heimmannschaft aus Brigittenau durchsetzen und wichtige drei Punkte auf dem Weg in Richtung Tabellenspitze einfahren.

Starker Beginn der Gäste - Gute Reaktion der Heimmannschaft!

Der SV Wienerberg startete von Beginn an direkt mit einer starken Leistung und ließ ihren Gegnern in den ersten 20 Minuten kaum eine Chance zu atmen. Diese Dominanz konnten sie auch früh im Spiel auf die Anzeigetafel bringen als Orcun Köse in der 7. Minute an der rechten Seite entlang laufen und einen scharfen Pass nach innen bringen konnte und die Nummer 8 Andre Sliskovic den Ball nach einem abgeprallten Schuss aus einem unübersichtlichem Gestochere zum 1:0 abstauben konnte. Danach wurden die Gastgeber aus Brigittenau stärker und Manuel Cerba konnte in der 33. Minute einem übermütigen Verteidiger der Gäste den Ball abnehmen, alleine frei aufs Tor laufen und den Ball ruhig zum 1:1 verwandeln. In der Restzeit der ersten Hälfte wurde es dann etwas langsamer und so schickte der Schiedsrichter beide Mannschaften mit einem Zwischenstand von 1:1 in die Kabinen.

Totale Dominanz zeigte sich in Hälfte Zwei!

Mit dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte wurde die Dominanz des SV Wienerberg wieder deutlicher und Ismael Minoungou köpfte nur 10 Minuten nach Wiederbeginn durch einen von Dominik Rotter von rechts an den 5-Meter-Raum geflankten Ball zum 2:1 ein. Nur 4 Minuten später in der 59. Spielminute glich Manuel Cerba der komplett frei am langen Eck zum Schuss kam, nach einem tiefen Pass von der linken Seite zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht demoralisieren und Maximilian Schmid köpfte nach einer fast identischen Situation wie beim 1:2 nach einer Flanke von der rechten Seite am 5-Meter-Raum zum 2:3 ein. Dominik Rotter legte nur 2 Minuten später erneut nach, als er alleine auf den Tormann der Gastgeber zu lief und diesen erfolgreich überlupfen konnte. Die Heimmannschaft lauerte in Halbzeit Zwei fast auschliesslich nur noch auf Konter, diese Versuche bleiben jedoch erfolglos. Dominik Rotter besiegelte den Sieg für die Gastmannschaft in der 78. als er nach einem Pressball mit dem Tormann schneller wieder am Ball war und den Nachschuss erfolgreich verwandeln konnte. Danach wurde das Spiel etwas ruhiger, die Brigittenauer wirkten als hätten sie sich mit der Niederlage abgefunden und so beendete der Schiedsrichter das Spiel mit einem Ergebnis von 2:5.

Stimmen zum Spiel:

Andrea Reisinger (Cheftrainer SV Wienerberg 1921): 
"Großes Lob an meine Jungs, die das umgesetzt haben was wir in den letzten Trainings geübt haben, auch an den Gegner geht ein großes Lob dort ist es mit Sicherheit nicht leicht zu gewinnen und sie werden bestimmt noch zum Stolperstein für einige andere Mannschaften werden."

Beste Spieler:

SV Wienerberg 1921: #10 Mustafa Güllü (ZOM)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten