Vereinsbetreuer werden

Sportunion Mauer mit 3:0 Auswärtserfolg dem Tabellenersten auf den Fersen

Der ASV 13 traf im Samstagsspiel auf die Sportunion Mauer. Die Mannschaft von Trainer Gerhard Frey, wollte nach dem Auswärtsdebakel beim SV Schwechat, ein ganz anderes Gesicht zeigen. Mit der Sportunion Mauer kam aber das erwartet schwere Spiel. Die erhoffte Steigerung blieb aus und so feierten die Gäste einen ungefährdeten 3:0 Auswärtserfolg und konnten den Abstand auf Leader SR WGFM Donaufeld auf zwei Punkte verkürzen.  

Sportunion Mauer klar besseres Team

Die circa 250 Zuschauer die ins Stadion kamen, sahen ab der ersten Minute eine gut aufspielende Gästemannschaft, die zeigen wollte das für sie nur ein Sieg zählte. Die Sportunion Mauer presste den Gegner gleich zu Beginn des Spiels in die eigene Spielhälfte. Der ASV 13 versuchte hingegen mit einer gut aufgestellten Verteidigung den Gästen das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch bereits in der 9. Spielminute fand die Sportunion Mauer eine Lücke im defensiven Verbund der Heimmannschaft. Thomas Helly machte mit einem herrlichen Pass über die Köpfe der Abwehrkette den Weg frei für Tobias Fischer, der den Ball zum frühen 1:0 schoss. Der ASV 13 war nach dem frühen Rückstand weiter mit Defensivaufgaben beschäftigt und so konnte die Mannschaft von Trainer Robert Popovits ihr Spiel durchziehen und sich immer wieder Chancen herausspielen. Gute zehn Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der Heimmannschaft. Nach schöner Flanke von Roman Holzgethan auf Markus Sramek, musste dieser nur mehr den Fuß hinhalten und das 2:0 erzielen. Markus Sramek musste auch kurze Zeit später das Spielfeld aufgrund einer Verletzung verlassen. Trotz einiger guter Chancen für die Sportunion Mauer gab es vor der Pause keine weiteren Treffer. 

Gäste hatten Gegner und Spiel unter Kontrolle 

In der der Pause musste der Trainer des ASV 13, Gerhard Frey, personell reagieren. Mit drei neuen Spielern wollte man mehr Stabilität in die Mannschaft bringen. Doch das Spielverhalten änderte sich zum Beginn der zweiten Spielhälfte nicht. Die Sportunion Mauer war das spielbestimmende Team und der ASV 13 versuchte mit einer defensiven Taktik irgendwie zu Torchancen zu gelangen. Bei zwei Aluminiumtreffer hatte die Heimmannschaft sogar noch Glück das man zu diesem Zeitpunkt nur zwei Gegentreffer bekam. In der 73. Minute durften die Gäste dann aber doch noch einmal jubeln. Nach einem gelungenen Vorstoß von Babak Farokhi, in die gegnerische Hälfte, passte dieser zu Tobias Fischer, der sich im Strafraum gegen zwei Abwehrspieler und den Torwart durchsetzen konnte und den Ball zum 3:0 ins Tor schoss. Nach dem dritten Gegentreffer hatte der ASV 13 eine Chance zum Ehrentreffer, doch der Schlussmann der Sportunion Mauer hielt auch diesen Ball. So pfiff der Schiedsrichter nach 92 Minuten ab. Endergebnis 3:0 Auswärterfolg für die Sportunion Mauer. 

“Klar und verdient gewonnen”

Nach dem Spiel sagte der CO-Trainer der Siegermannschaft, Ümit Duman, im Gespräch: Wir haben das Spiel verdient gewonnen und hätten mit etwas Glück noch klarer gewinnen müssen”. 

Im nächsten Spiel trifft der ASV 13 auswärts auf den SV Wienerberg 1921 und die Sportunion Mauer zu Hause auf den SC Mannswörth. 

Beste Spieler:  
 
ASV 13: keine 

Sportunion Mauer: Markus Sramek (Verteidigung), Tobias Fischer (Stürmer)

Lukas Wiedermann

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!