Vereinsbetreuer werden

SV Schwechat gewinnt dank starker 20 Minuten verdient mit 3:0

Im zweiten Freitagabendspiel traf der SV Schwechat auf den Favoritner Athletikclub. Zuletzt konnten die Gastgeber einen Sieg einfahren und auch dieses Mal wollte der Tabellenfünfte als Sieger vom Platz gehen. Aber auch die Gäste erhofften sich mit einem guten Spiel den einen oder anderen Punkt im Abstiegsrennen mitzunehmen. Nach torloser erster Spielhälfte konnte sich Gastgeber schlussendlich dann doch klar mit 3:0 durchsetzen.

Gäste hatten in der Abwehr Beton angemischt

Der Sv Schwechat war der große Favorit in dieser Partie und das merkte man aber der ersten Minute an. Mit gutem Fußball und frühem Pressing wollte man den Gegner früh in Bedrängnis bringen. Mit sehr viel Ballbesitz und einem guten Kombinationsfußball konnte man den Gegner schon in den Anfangsminuten der Partie unter Druck setzen. Aber auch die Gäste stellten sich gut auf den Gegner ein, mit einer guten Defensivtaktik hatte man zwar kaum offensive Schlagkraft, doch hinten ließ man in der ersten Spielhälfte gar nichts zu. Die Gastgeber waren so überlegen, dass die Hintermannschaft des SV Schwechat des Öfteren die Räume gefährlich weit für einen eventuellen Kontern öffnete. In der ersten Spielhälfte biss man sich trotz drückender Überlegenheit die Zähne aus. So pfiff der Schiedsrichter nach 45 Spielminuten zur Pause.

Gastgeber hatte nach der Pause Glück

Nach der Pause ging es fast mit einem Paukenschlag los. Der Favoritner Athletikclub hat in den ersten 15 Minuten, in der zweiten Spielhälfte, zwei Riesenmöglichkeiten auf das erste Tor. Doch zum Glück für die Gastgeber wurden diese guten Möglichkeiten nicht genutzt. In der 68. Spielminute konnte sich die Mannschaft von Trainer Senad Mujakic über das erste Tor freuen. Nach einem schönen Pass in die Spitze legte der Spieler des SV Schwechat, den Ball, ideal auf seinen Kollegen. Die Chance lies sich Nikola Djordjevic nicht entgehen und erzielte das 1:0. Eine Viertelstunde später dann die Vorentscheidung in dieser Partie. Nach herrlichem Stanglpass von der von der linken Seite, erzielte Emilio Iljas Kaya das 2:0 für den SV Schwechat. Nur vier Minuten später kam noch das 3:0 hinzu. Nach einem Eckball von der linken Seite erzielte Armin Mujakic, per Kopf, den Endstand. Mit dem 3:0-Sieg konnte der SV Schwechat die nächsten drei Punkte einfahren.

„Mit dem Sieg sehr zufrieden“

Nach der Partie sagte der Trainer des SV Schwechat, Senad Mujakic, im Gespräch: „Mit dem Sieg heute bin ich sehr zufrieden, wir müssen aber im Spielaufbau unsere Passgeschwindigkeit noch verbessern“

In der nächsten Runde trifft der SV Schwechat auswärts auf den WAF Vorwärts Brigittenau und der Favoritner Athletikclub zuhause auf den SV Wienerberg 1921.

Beste Spieler:

SV Schwechat: Emilio Iljas Kaya (Mittelfeld, Armin Mujakic (Stürmer), Nikola Djordjevic (Mittelfeld)

Favoritner AC: keine