Vereinsbetreuer werden

Austria XIII gewinnt gegen SV Wienerberg!

Austria XIII Auhof Center
SV Wienerberg

Austria XIII feierte das Saisonende mit einem 4:2-Sieg vor heimischem Publikum. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die Gastgeber wurden der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel hatten beide Mannschaften ohne Tore über die Bühne gebracht.


Knappe Pausenführung

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Austria XIII Auhof Center bereits in Front. Mario Senegacnik markierte in der dritten Minute die Führung. In Minute 16 gelang SV Wienerberg der Ausgleich. Ehe der Unparteiische die Akteure zur Pause bat, erzielte Marlon Buck aufseiten von Austria XIII das 2:1 (40.). Zur Pause war Austria XIII Auhof Center im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Ausgleichsfreude währt nur kurz

Für das 2:2 von SV Wienerberg 1921 zeichnete Maximilian Schmid verantwortlich (47.). Benedikt Martic brachte Austria XIII nach 55 Minuten die 3:2-Führung. Patrick Neureiter schoss die Kugel zum 4:2 für Austria XIII Auhof Center über die Linie (61.). Am Schluss fuhr Austria XIII gegen SV Wienerberg auf eigenem Platz einen 4:2-Sieg ein.

Am Ende der Saison steht Austria XIII Auhof Center im sicheren Mittelfeld auf Platz sechs. Nachdem man in der Hinrunde so gut wie gar nicht überzeugen konnte, wurde das Frühjahr zu einem Erfolgslauf, der die Elf von Trainer Michael Keller zur zweitbesten Mannschaft hinter Meister Donaufeld machte. Austria XIII Auhof Center steht mit insgesamt 13 Siegen, sieben Remis und zehn Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Mit zehn Punkten aus den letzten fünf Spielen machte Austria XIII deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Wiener Stadtliga: Austria XIII Auhof Center – SV Wienerberg 1921, 4:2 (2:1)

  • 61
    Patrick Neureiter 4:2
  • 55
    Benedikt Martic 3:2
  • 47
    Maximilian Schmid 2:2
  • 40
    Marlon Buck 2:1
  • 16
    Christoph Huettmair 1:1
  • 3
    Mario Senegacnik 1:0