Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. NÖN-Landesliga

St. Peter rüstet für nächste Saison auf

Der UFC St. Peter ist nur knapp dem Abstieg aus der Landesliga entkommen. Ein Kaderumbruch war dennoch die Folge. Gleich sechs Spieler haben den Verein in der Sommerpause verlassen. Durch den Klassenerhalt wurde aber immerhin Torjäger Stefan Stradner gehalten. Er bekommt nun offensive Begleiter an die Seite gestellt.

"Die One-Man-Show ist vorbei", so St. Peters Sektionsleiter Andreas Döcker. Denn er holte mit Dominik Ballwein und Stefan Gröbl zwei weitere Stürmer an Bord, die Stradner etwas entlasten sollen. Zusätzlich konnten noch Lorenz Pichler aus Ybbsitz und Julian Schattleitner aus Kematen nach St. Peter gelotst werden. Mit Fabian und Johannes Bichler, die sowohl im Mittelfeld als auch in der Verteidigung spielen können, war man sich schon länger einig. Sie kommen von Vorwärts Steyr.

Zahlreiche Abgänge

Den Klub verlassen haben hingegen Rene Schönegger, Daniel Schörghuber und Dominik Kammerhofer, die allesamt nach Seitenstetten gehen. Manuel Pronegg will es bei Ligakonkurrent Gaflenz wissen, Lukas Bruckschwaiger zieht es nach Mauer und Nikolai Scharnreitner ist nach seinem Umzug nach Linz vorerst ohne Interesse am Fußball.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus