containerdienst24.at

Spielberichte

Leobendorf schafft sich das Finale daheim

Punktgleich mit Retz und Stripfing an der Landesliga-Tabellenspitze musste Leobendorf die Reise nach Gaflenz antreten. Eine schwierige und undankbare Aufgabe für Leobendorf. Doch die Laschet-Elf meisterte diese mit Bravour, setzte sich durch Treffer von Christian Leuchtmann und Goran Kreso mit 2:1 durch. Der Ehrentreffer gelang Stefan Danner in der Schlussminute.

Keine angenehme Situation hatten die Leobendorfer vor dem Spiel. Denn die drei Konkurrenten in der Liga hofften allesamt auf einen Umfaller in Gaflenz, wo auch schon andere Teams in dieser Saison Probleme hatten. Doch die Gäste agierten diesmal stark, spielten gesichert von hinten raus und kamen auch zu einigen Chancen. Vor allem durch Standards strahlte man viel Gefahr aus. In Minute 37 sollte genau aus so einer der Führungstreffer fallen. Christian Leuchtmann verlängerte einen Freistoß per Kopf zum 1:0.

Pech für Gaflenz

Nur wenige Minuten nach der Aktion hatten die Hausherren Pech. Denn sie trafen nur die Stange. Im Gegenzug machte es Leobendorf besser, Goran Kreso schob zum 2:0 ein. "Wir haben 65 bis 70 Minuten richtig guten Fußball gespielt", zeigte sich Trainer Laschet zufrieden. "Obwohl wir wieder ersatzgeschwächt waren." Erst in der Schlussphase, als Gaflenz mehr riskierte, kam Leobendorf etwas ins Schwimmen. Auch nach dem Anschlusstreffer von Stefan Danner, der aber erst in Minute 90 fiel. Doch die Gäste brachten den Vorsprung über die Zeit, schafften sich damit die perfekte Ausgangssituation für das finale kommenden Freitag.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus