Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sulimani entscheidet Kracher gegen Langenrohr

Wieder einmal war es Ex-Bundesliga-Spieler Benjamin Sulimani, der für die Stripfinger drei Punkte an Land holte. Vor 320 Zuschauern sorgte er eine viertel Stunde vor dem Ende für den alles entscheidenden Siegtreffer zum 1:0 gegen Langenrohr. Die Cseh-Elf schloss damit wieder zu Landesliga-Tabellenführer Gaflenz auf, der Punkte liegen ließ.

Obwohl Langenrohr bislang überzeugte, einen tollen Saisonstart erwischte, ging Stripfing auf der eigenen Anlage als großer Favorit ins Spiel. Doch das Duell der beiden starken Teams verlief zunächst ausgeglichen, weil Langenrohr wieder einmal die eigenen starken Vorzüge perfekt ausspielte. "Das ist eine richtig starke Mannschaft", so Stripfings Trainer Erwin Cseh, der aber auch von seiner Truppe eine gute Leistung sah. Beide Mannschaften fanden vor der Pause Chancen vor, blieben aber ohne Torerfolg.

Sulimani als Goldtorschütze

Nach der Pause sollte sich nicht viel am Spielstil ändern. Stripfing zeigte zwar den technisch etwas besseren Fußball, tat sich aber in der gefährlichen Zone schwer. Eine viertel Stunde vor dem Ende sollte es aber schließlich doch im Tor der Langenrohrer einschlagen. Und wieder einmal war es Benjamin Sulimani, der den Unterschied ausmachte. Er wurde von Ingo Klemen, der erstmals etwas mehr Spielzeit erhielt, ideal eingesetzt. "Ingo kann uns helfen, auch wenn er nicht von Beginn an spielt. Wenn er das mit einer Vorlage so wie dieses Mal löst, bin ich zufrieden", so Cseh, der eine flotte Partie auf hohem Niveau sah.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus