Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Klasse Nord

Union Neustift/Oberkappel: Große Anzahl an neuen Konkurrenten lässt kaum Prognosen zu

Die Union Neustift/Oberkappel schloss die abgelaufene Saison der 1. Klasse Nord mit einem den Erwartungen entsprechenden fünften Rang ab. Dank einer starken Rückrunde sowie einem großartigen Endspurt, in dem man zehn Punkte aus vier Spielen holte, konnte ein gesicherter Platz in der oberen Hälfte der Tabelle erreicht werden. „Ein fünfter Rang am Saisonende ist für uns ein zufriedenstellendes und optimales Ergebnis. Wir konnten den Erwartungen genügen und sind über diesen Platz sehr glücklich“, schildert Helmut Past, der bereits seit 2008 die Funktion als Sektionsleiter bekleidet.

 

Starke Rückrunde als Erfolgsfaktor

In der Hinserie blieb die Union hinter ihren Erwartungen zurück. Mit mageren 14 Punkten und einem negativen Torverhältnis war man rückblickend nicht zufrieden. „Wir haben im Herbst einfach zu wenig Punkte gemacht. Zu den unbefriedigenden Leistungen gesellten sich noch zu viele Verletzte“, fasst Helmut Past die Hinrunde zusammen. Außerdem stellte man bis zur Winterpause die zweitschlechteste Offensive der Liga. Nur Oepping hatte in den ersten 13 Spielen weniger Tore geschossen. Nach der enttäuschenden ersten Meisterschaftshälfte wechselte man den Übungsleiter. Mit Günter Wögerbauer kam ein Trainer, der laut Sektionsleiter Past sehr gut mit den jungen Talenten arbeiten kann. In der Rückrunde konnten die Neustifter bessere Leistungen abliefern und entsprachen somit den Erwartungen. Man stellte neben Aigen und Arnreit die drittbeste Defensive der Liga und somit war am Ende der laut Helmut Past „optimale und zufriedenstellende fünfte Rang“ die logische Konsequenz.

Ein wichtiger Rückkehrer und ein junger Abgänger

Die Union Neustift/Oberkappel verzeichnet im Sommer bislang nur einen Neuzugang. Mit Stefan Wallner wechselt ein Eigengewächs von Hofkirchen/M. wieder zurück zu seinem Stammverein. Nach einem Jahr in der Bezirksliga Nord kehrt Wallner wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Für den Sektionsleiter ist dieser Wechsel überaus erfreulich: „Es ist schön, dass er wieder zurückkommt. Wallner ist ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft.“ Neben einem Zugang musste man auch einen Abgang hinnehmen: Der junge Ersatz-Tormann Maximilian Draxler wechselt zum Ligakonkurrenten ausKollerschlag, um dort Spielpraxis in der ersten Mannschaft zu sammeln.

„Die neue Saison wird wieder spannend und eng“

Mit der Vorbereitung begannen die Kicker am vergangenen Freitag. Bis zur Meisterschaft wird man zwei bis drei Mal in der Woche mit dem runden Leder arbeiten, um bestmöglich für die neuen Aufgaben gerüstet zu sein. „Die Spieler haben außerdem ein Heim-Programm vom Trainer erhalten, um fit in die neue Saison zu starten“, erklärt der Sektionsleiter. Die Union bestreitet am nächsten Sonntag gegen Haibach das erste Testspiel. In weiterer Folge warten Gegner wie Putzleinsdorf, Altenfelden oder Neukirchen/Walde. Bezüglich der neuen Saison hat Helmut Past keine dezidierten Erwartungen: „Es ist wichtig, wie letztes Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Außerdem soll ein Platz in der ersten Hälfte der Tabelle erreicht werden.“ Generell ist die Ausgangslage für die Union Neustift/Oberkappel schwer einzuschätzen, da viele neue Vereine in die Liga gestoßen sind. Favoriten für den Meistertitel sind für den Sektionsleiter neben Arnreit, Gramastetten und Eidenberg auch die Kicker aus Oepping.

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Markus Reiter

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung