Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Union Vöcklamarkt überrennt den ASV St. Marienkirchen [Video]

Einen mehr als beträchtlichen Vorsprung hat sich die Union Volksbank Vöcklamarkt durch beneidenswerte Auftritte in der Oberösterreich-Liga bislang erarbeitet. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der Meistertitel fixiert werden kann. Die übrigen Teams der Liga sind indes vom Gedanken getrieben, der Erste zu sein, der den ungeschlagenen Spitzenreiter in die Knie zwingen kann. Dieses Ziel verfolgte auch der gestrige Gegner ASV Gastro Profi St. Marienkirchen an der Polsenz. Schlussendlich gelang dies überhaupt nicht. Man wurde stattdessen vom Kontrahenten regelrecht auseinandergenommen.

 

Günstiger Spielverlauf für den Leader

Vor in etwa 320 Zuschauern legte der Spitzenreiter sofort voll los. Man ließ dem Kontrahenten durch enorm druckvolles Spiel überhaupt nicht ins Match finden. Der Aschauer-Elf sollte das dann auch in der Folge nie so wirklich gelingen. Nach nur wenigen Augenblicken verschoss Offensivmann Mattia Olivotto einen Elfmeter. Die darauffolgende Ecke wurde dann aber dafür genützt, um in Führung zu gehen. Angreifer Lukas Leitner trug sich in der vierten Minute als Torschütze in den Spielberichtsbogen ein. Die Union Vöcklamarkt war in der Folge das klar bessere Team. Man hatte die absolute Kontrolle, zeigte sich auffallend gallig im Spiel gegen den Ball und ließ die ohnehin vorhandene technische Klasse immer wieder aufblitzen. „Sie waren uns in allen Belangen überlegen“, musste der Coach der Heimischen Jürgen Aschauer neidlos anerkennen. In der 25. Minute legte dann Lukas Leitner nach. Jener war nach einem Eckball von der linken Seite mit dem Kopf zur Stelle und besorgte somit das 0:2. Kurz vor dem Gang in die Kabinen holte dann Mattia Olivotto nach, was er in der Anfangsphase der Partie verabsäumt hatte. Der Flügelspieler schloss eine technisch enorm anspruchsvolle Kombination per Flachschuss perfekt ab (42. Minute).

Tor 0:3 Vöcklamarkt 42. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Union Vöcklamarkt schraubt Ergebnis in die Höhe

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Schatas-Elf zielstrebig. Der gestern sehr gut aufgelegte Stürmer Lukas Leitner verlängerte in der 53. Minute eine Freistoßflanke zum 0:4 ins Tor. Der ASV St. Marienkirchen musste nun aufpassen, nicht komplett unter die Räder zu kommen. Weil aber die Union Vöcklamarkt im Laufe des zweiten Durchgangs sichtlich nachließ, begünstigte man das Vorhaben des Kontrahenten, Ergebniskosmetik zu betreiben. „Da war etwas der Schlendrian drinnen. Das hat mir nicht so gefallen“, hadert Gästecoach Jürgen Schatas. In der 69. Minute stellte Stephan Dieplinger per Flachschuss auf 1:4. Die perfekte Antwort darauf hatte jedoch abermals Lukas Leitner, der lediglich drei Minuten später einen Freistoß direkt versenkte. Die Schlussphase konnte dann noch einmal mit zwei Highlights aufwarten. Zunächst besorgte Stephan Dieplinger das 2:5 (Minute 82), ehe Vöcklamarkt-Akteur Sebastian Greisinger per Kopf den Endstand fixierte (89. Minute).

 

Stimmen zum Spiel:

Jürgen Aschauer (Trainer ASV St. Marienkirchen):

„Der Sieg von Vöcklamarkt ist absolut verdient. Weh tut, dass wir sechs Gegentore bekommen haben. Aber nicht mal das war unverdient. Sie haben uns überrannt.“

 

Jürgen Schatas (Trainer Union Vöcklamarkt):

„Der Spielverlauf war natürlich für uns günstig. Insgesamt war das ein verdienter Sieg, auch in der Höhe.“

Der Beste: Thomas Höltschl

 

Jetzt den neuen Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Auto Günther

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung