Spielberichte

SV Bad Ischl fährt vierten Sieg en suite ein [Video]

Richtig stark präsentiert sich der SV Zebau Bad Ischl in der Rückserie der Oberösterreich-Liga. Man holte bislang tolle zehn Zähler. Die letzten drei Partien gewann man gar allesamt. Gestern wollte man diesen Erfolgslauf auf eigener Anlage gegen die Union Raika Weißkirchen selbstredend prolongieren. Dies gelang schlussendlich mit einer beeindruckenden Vorstellung.

Gastgeber mit komfortabler Pausenführung

„Der Spielverlauf war günstig für uns. Wir sind gleich mit 1:0 in Führung gegangen“, erzählt Bad Ischls Sektionsleiter Johann Roitmayer. In der dritten Minute brachte Josip Curic die Heimischen vor in etwa 350 Zuschauern mit einem satten wie spektakulären Distanzschuss in Front. Es war ein Paukenschlag, der die Union Weißkirchen früh schockte und dem SV Bad Ischl gleichsam noch mehr Selbstvertrauen verlieh. Eben jenes war nach drei vollen Erfolgen im Gang ohnehin schon groß. Die Hausherren waren fortan präsent und zeigten sich enorm zweikampfstark. Zum richtigen Zeitpunkt legte man dann nach. Jasmin Celebic besorgte in der 40. Minute artistisch das 2:0. Kurz vor dem Gang in die Kabinen erhöhte Miroslav Milosevic mit einem platzierten Kopfball auf 3:0. Diese Pausenführung war hochverdient.

Tor 2:0 Bad Ischl 41. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Union Weißkirchen klar unterlegen

Eine sehr gute Chance fand die Olzinger-Elf nach dem Seitenwechsel vor. Bad Ischls Keeper Manuel Althuber konnte sich dabei aber auszeichnen und parierte stark. Dann übernahm prompt der Gastgeber wieder das Kommando, ohne aber richtig zwingend zu werden. „Wir sind nie ins Spiel gekommen. Der Gegner war zweikampfstärker, laufstärker und hatte mehr Wille“, hadert Weißkirchens Coach Alfred Olzinger. Den Schlusspunkt setzte dann Bad Ischls Stefan Gassenbauer in der 87. Minute. Genannter köpfte nach einer Freistoßflanke zum 4:0 ein. Der SV Bad Ischl ist somit weiterhin im Aufwind. Man feierte den bereits vierten Sieg der Rückserie. Im gesamten Herbst waren es ebenso viele. Nur der überlegene Spitzenreiter aus Vöcklamarkt konnte seit der Winterpause mehr Erfolgserlebnisse einfahren.

 

Stimmen zum Spiel:

Johann Roitmayer (Sektionsleiter SV Bad Ischl):

„Die ersten 45 Minuten haben gezeigt, dass wir Selbstvertrauen haben. Die Moral der Mannschaft ist gut. Wir waren präsent und haben die Zweikämpfe gewonnen. Das 2:0 und 3:0 haben wir zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Die Pausenführung war hochverdient.“

Die Besten: Peter Ocovan, Christoph Gassner

 

Alfred Olzinger (Trainer Union Weißkirchen):

„Der Spielverlauf war ungünstig. Wir haben gleich das 0:1 bekommen. Es war eine desaströse Gesamtleistung von uns. Wir hatten kaum Chancen. Es war ein verdienter Sieg für Bad Ischl.“

 

tipico - Jetzt 100 € Bonus sichern!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter