Vereinsbetreuer werden

Schattendorf am Ziel - nach Sieg in Neutal ist Aufstieg fixiert!

ASK Neutal
Schattendorf

Was für Szenen am Wochenende in Neutal nach dem Schlusspfiff! Ein Tor machte den Unterschied – Schattendorf siegte mit 2:1 gegen den ASK Neutal. Und diese drei Punkte hatten auch massive Auswirkungen auf die Tabelle - denn mit diesem Sieg können die Schattendorfer nicht mehr vom Platz an der Sonne vertrieben werden. 


Derweil hatte Neutal den besseren Start, startete aggressiv ins Spiel und wollte den Gästen nicht den Platz überlassen. Die Führung ging dann aber dennoch an die Gäste, nach einem Walzer Standard brachte Darko Anicic den Spitzenreiter in der 13. Minute in Front. Und vor der Pause erlösten sich die Gäste dann fast schon selbst auf dem Weg zum Titel,  in der 33. Minute brachte Jakob Koppensteiner das Netz für Schattendorf zum Zappeln, ein Gewaltschuss aus gut und gerne 25 Meter fand den Weg ins Tor! Es waren die Gäste, die zur Pause also eine Führung ihr Eigen nannten. 

Spannung bis zum Ende

Im zweiten Durchgang kamen die Neutaler dann aber wieder heran, nach einem Standard war es Stefan Decker, der einschieben konnte. Schattendorf hielt hinten aber alles zusammen und so war es dann nach 90 Minuten Gewissheit und es brachen alle Dämme, der Meister kommt dieses Jahr aus Schattendorf! Wer soll Schattendorf noch stoppen? Dies fragte man sich wohl bereits seit einiger Zeit. Schattendorf verbuchte gegen Neutal die nächsten drei Punkte und führt das Feld der II. Liga Mitte weiter an, mittlerweile uneinholbar!

"Die ganze Saison über haben wir konzentriert gearbeitet, ein Kompliment auch an das gesamte Trainerteam, wenn du am Ende fünf Spieltage vor Schluss Meister wirst, dann hat man es sich wohl auch verdient", so Schattendorfs Alex Bernhardt.

Die Besten: Darko Anicic, Gerhard Karner (beide Schattendorf) 

II. Liga Mitte: ASK Neutal – Schattendorf, 1:2 (0:2)

  • 68
    Stefan Decker 1:2
  • 33
    Jakob Koppensteiner 0:2
  • 13
    Darko Anicic 0:1