Vereinsbetreuer werden

Ausgleich bleibt nur Ehrentreffer - Lackenbach mit dem nächsten wichtigen Erfolg

Lackenbach
Draßmarkt

Nach der Auswärtspartie gegen Lackenbach stand Draßmarkt mit leeren Händen da. Lackenbach gewann am Ende doch klar mit 4:1. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Lackenbach den maximalen Ertrag. Im Hinspiel hatte Draßmarkt die Gastgeber in die Schranken gewiesen und mit 4:1 gesiegt.


Lackenbach hatte den besseren Start ins Spiel, man ging auch früh in Führung. David Witteveen traf vor 120 Besuchern zum 1:0 (15.), er musste einen Mörkl Assist nur mehr über die Linie drücken. Wenig später hatte man die Chancen auf den zweiten Treffer, doch zweimal konnte Draßmarkts Schlussman sich auszeichnen. Draßmarkt glich dann nur wenig später aus (31.), sodass es fortan 1:1 stand, ein Patzer in der Hintermannschaft der Gastgeber ermöglichte Gergö Nemeth den Ausgleich, doch Lackenbach schlug vor der Pause noch einmal zurück. Mit einem schnellen Doppelpack (37./41.) zum 3:1 schockte Ahmet Mehic den Gast, einmal staubte er ab, beim zweiten Mal stand er nach Witteveen Assist genau richtig. Mit der Führung für Lackenbach ging es dann in die Halbzeitpause. 

Lackenbach souverän

Im zweiten Durchgang merkte man deutlich, dass die beiden Treffer kurz vor der Pause nicht gut für die Moral der Draßmarkter war, nach einer Stunde entschied dann David Witteveen auf 4:1 und sorgte so für die endgültige Entscheidung. Der vierte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte von Lackenbach. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Lackenbach in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den elften Tabellenplatz.  Als Nächstes steht für Lackenbach eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:00 Uhr) geht es gegen Schattendorf. Draßmarkt empfängt parallel Pilgersdorf.

"Ich denke, dass die beiden Treffer kurz vor der Pause die Entscheidung waren, denn in der zweiten Halbzeit haben dann nur mehr wir gespielt", so Lackenbachs Trainer Roman Fennes.

Der Beste: Alexander Janitsch (Lackenbach) 

II. Liga Mitte: Lackenbach – Draßmarkt, 4:1 (3:1)

  • 65
    David Witteveen 4:1
  • 41
    Ahmet Mehic 3:1
  • 37
    Ahmet Mehic 2:1
  • 31
    Gergoe Nemeth 1:1
  • 15
    David Witteveen 1:0