Wimpassing feiert Auftakterfolg gegen den UFC Pama

Wimpassing
UFC Pama

Am Samstag war in der 1. Runde der II. Liga Nord auch der SV Wimpassing aktiv, der auf den UFC Pama traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. Pama galt vor dem Spiel wohl als leichter Favorit, doch man gewarnt, die junge Mannschaft des SV Wimpassing zeigte in der Vorbereitung bereits gute Ansätze! 


Gerald Lintner stellt auf 1:0

Und so sollte es auch am Wochenende kommen, denn Wimpassing begann stark hatte bereits nach 2 Minuten die Führung am Fuß, doch Pama Goalie Pentek konnte den Ball sensationell parieren. Doch dann war der UFC an der Reihe, 3 gute Möglichkeiten wurden ausgelassen und dies sollte sich dann auch rächen. Denn nach knappen 20 Minuten traf Gerald Lintner zur Führung für die Hausherren. "Wenn du nach 20 Minuten dann in Führung gehst, spielt es sich etwas leichter im Anschluss, das ist keine Frage", so Wimpassings Trainer Michael Hartl. Bis zur Pause hatte man Pama gut im Griff, es blieb bei der knappen Führung. 

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Auch in der zweiten Halbzeit traten die Hausherren sehr sicher und engagiert auf. Einmal musste Matthias Grassl einen Ball von der Linie kratzen, ansonsten hatte man das Spiel weitgehend im Griff bis zum Ende. Nach dem Schlusspfiff bejubelte so Wimpassing drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den FC Andau. Der UFC Pama hingegen muss die Niederlage erst verdauen. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zum gelben Karton (David Reinhart 65.; Markus Lackner 82.; Gerald Lintner 88.)

"Es war ein guter Gradmesser für uns, wo wir eigentlich stehen. Die Burschen haben wirklich alles zu 100 Prozent umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", so Wimpassings Trainer Michael Hartl abschließend.

Der Beste: Manuel Hanyka (Wimpassing)