Kittsee und Wallern liefern sich ein tolles Spiel

Kittsee
USC Wallern

Am Freitag traf Kittsee in der II. Liga Nord auf USC Wallern. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Kittsee stand nach der Niederlage gegen Gattendorf bereits ein wenig unter Zugzwang, in den ersten 45 Minuten sah alles bestens aus.


Jozef Sombat mit der Führung

Die Zuseher bekamen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets waren also jeden Cent wert. Kittsee hatte den deutlich besseren Start ins Spiel, Sombat wurde nach einer Viertelstunde schön von Fuska eingesetzt, der Legionär sagte Danke und traf eiskalt zur Führung. Die Kittseer hatten danach durch Skerlan die Chance auf das 2:0, doch es kam anders. Nach einem Handspiel im 16er gab es Elfer für die Gäste, Bombicz ließ sich diese Chance nicht nehmen und traf eiskalt. Doch lange heilt die Freude nicht, denn im Gegenzug traf Sombat nach einem Weitschuss zum 2:1 noch vor der Pause. 

Wallern mit Steigerung

in der zweiten Halbzeit gaben dann die Gäste aus Wallern Gas. Eine weite Flanke von Rehak konnte Bombicz nach einer  guten Stunde verwerten, er musste nur mehr einköpfen. Kittsee warf zum Ende hin alles nach vorne, in der letzten MInute hatte man auch zwei dicke Möglichkeiten, doch beide Bälle konnten noch vor der Linie gerettet werden. So trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis in einem durchaus hochklassigen Spiel. 

"Uns hat die erste Halbzeit leider viel Kraft gekostet, doch Wallern war in der zweiten Halbzeit wirklich bemüht", so Kittsees Gerhard Flink.

Die Besten: Adam Bombicz, Gernot Oroszlan (beide Wallern), Josef Sombat, Sebastian Skerlan (beide Kittsee)