Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

UFC Pama stoppt Talfahrt - hart erkämpfter Sieg gegen Winden

UFC Pama
FC Winden

Wichtiger Erfolg für den UFC Pama! Durch ein 2:0 holte sich der UFC Pama in der Partie gegen Winden drei Punkte. Die Experten wiesen dem FC Winden vor dem Match gegen den UFC Pama die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren.


Der UFC Pama erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Martin Majchut traf in der ersten Minute zur frühen Führung, der Ball landete mit etwas Hilfe der Stange im Netz. Winden glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus, das Spiel war auch sehr umkämpft. Schließlich schickte der Referee beide Teams mit der knappen Führung für den UFC Pama in die Kabinen.

Winden tut sich weiter schwer

Auch in den zweiten 45 Minuten taten sich die leicht favorisierten Gäste etwas schwer, kurz vor dem Ende dann die Entscheidung. In der 76. Minute brachte Christoph Werdenich das Netz für den UFC Pama zum Zappeln, danach gaben sich die Gäste etwas auf und ließen so die große Schlussoffensive vermissen. Schließlich strich so der UFC Pama die Optimalausbeute gegen den FC Winden ein, die drei Punkte sind auch aufgrund der Tabellensituation enorm wichtig für den UFC. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte nämlich so der UFC Pama im Klassement nach vorne und belegt jetzt den elften Tabellenplatz. Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 18.03.2023 empfängt dann der UFC Pama im nächsten Spiel Kittsee, während der FC Winden am gleichen Tag bei Gattendorf antritt.

"Endlich hatten wir auch wieder etwas Spielglück, was uns in den letzten Partien eher gefehlt hat", so Pamas Trainer Michael Guttmann. 

II. Liga Nord: UFC Pama – FC Winden, 2:0 (1:0)

  • 76
    Christoph Werdenich 2:0
  • 1
    Martin Majchut 1:0