Vereinsbetreuer werden

Jennersdorf ist Rudersdorf-Jäger Nummer eins

Einen denkbar schlechten Beginn in die Herbstsaison hatte der UFC Jennersdorf mit Neo-Trainer Saso Kupcic in der II. Liga Süd, ein Sieg, drei Remis und eine Niederlage bedeuteten vorübergehend den 12. Tabellenrang und nur zwei Punkte Abstand zu einem Abstiegsplatz. Beim Auswärtssieg in St. Martin/Raab ist anscheinend der Knoten geplatzt und es folgte der kontinuierliche Aufstieg mit kleinen Zwischenstopps bis zum zweiten Tabellenplatz. Nun ist der UFC dem Tabellenführer Rudersdorf bis auf acht Punkte näher gerückt und wartet nur auf einige Umfaller des Tabellenführers, so wie es ihm gegen Rechnitz passiert ist. Mit Tobias Mencigar kam im letzten Sommer auch ein Goalgetter zu der Mannschaft und hat mit zwölf Treffern in 15 Begegnungen eine beachtliche Bilanz aufzuweisen. Ligaportal sprach mit Trainer Saso Kupcic:

Ligaportal: Wie erlebten Sie die Herbstmeisterschaft? Sie sind zu Beginn der Saison nach fünf Begegnungen nahe einem Abstiegsplatz gestanden. War es nervenaufreibend, hat man im Verein Ruhe bewahrt?

Kupcic: „Der erste Monat in einem neuen Verein ist immer schwierig, man muss alles kennenlernen, aber ich war vom ersten Moment an mit allen Spielern und Funktionären einig, dass wir Erfolg haben werden. Wir haben auch in den ersten fünf Runden gut gespielt, aber uns hat ein wenig das Glück gefehlt, anschließend ist es in der Meisterschaft stetig bergauf gegangen.“

Ligaportal: Haben die Spieler einen Home-Trainingsplan bekommen und ab wann ist der erste Trainingstag im Freien geplant?

Kupcic: „Die Spieler haben in der Winterpause ein individuelles Trainingsprogramm bekommen, ab dem 24. Januar wird mit dem Training im Freien begonnen und am 29. Januar geht es los mit den Vorbereitungsspielen, der erste Gegner ist der Regionalligaverein St. Anna am Aigen. Das Ergebnis ist nebensächlich, ich möchte sehen, wie die jungen Spieler nach der Winterpause motiviert in diese Begegnung gehen und Charakter zeigen.“

Ligaportal: Es ist zu erwarten, dass eine mögliche Frühjahrssaison nur unter einer 2G-Regelung abgehalten werden könnte. Sind alle Spieler bereits geimpft?

Kupcic: „Meine Information ist, dass alle Spieler geimpft sind.“

Ligaportal: Welche Erwartungen haben Sie für das Frühjahr? Kann Rudersdorf noch eingeholt werden?

Kupcic: „Rudersdorf ist eine hervorragende Mannschaft und die haben einen Super-Herbst gespielt, wir werden von Spiel zu Spiel schauen, wie sich die Sache entwickelt, theoretisch ist alles möglich, praktisch wird es aber schwierig werden, Rudersdorf noch einzuholen. Aber man soll niemals nie sagen, denn im Fußball ist alles möglich.“

Für Sektionsleiter Helmut Puntigam war der Beginn der Meisterschaft, auch dem Corona geschuldet, eine schwierige Situation: „aber wir haben abgewartet und Ruhe bewahrt, und mit dem Spiel in St. Martin ist es ja aufwärts gegangen und die Mannschaft hat sich spielerisch sehr gut entwickelt und die jungen Spieler haben in der Kampfmannschaft gute Leistungen gezeigt. Darum werden wir außer einem Torhüter keine weiteren Transfers tätigen, denn die jungen Spieler sollen in die Kampfmannschaft reinwachsen und Erfahrungen sammeln“, sagt ein zufriedener Sektionsleiter.