Vereinsbetreuer werden

Gelungener Einstand: Trainer Kausich startet mit 3:1 Sieg gegen Bad Sauerbrunn

Vor dem mit Hochspannung erwarteten Duell in der Burgenlandliga befinden sich beide Teams in ähnlichen Tabellenregionen, in den bisherigen Begegnungen der neuen Saison ist der Titelaspirant noch nicht so richtig in die Gänge gekommen. Nun hat es beim ASV Siegendorf einen überraschenden Trainerwechsel gegeben und die Hausherren besiegten Bad Sauerbunn nach einer guten zweiten Spielhälfte mit 3:1. Ein gelungener Einstand für Neo-Trainer Marek Kausich.

Die erste Halbzeit war ausgeglichen

An die 380 Zuschauer wollten den Einstand von Trainer Marek Kausich miterleben und sahen in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Siegendorf musste bereits in der 10. Minute einen Spielerwechsel vornehmen, Bastian Lehner musste aufgrund einer Augenverletzung aufgeben, für ihn kam Alois Höller ins Spiel. Die Hausherren konnten zwei Aluminiumtreffer verzeichnen, die Gäste kamen nach einer Bogenkerze im Strafraum durch Maximilian Estl zu einer guten Tormöglichkeit. Kurz vor dem Pausenpfiff, eine gelungene Aktion der Auswärtigen über die rechte Seite Manuel Gausch, der dribbelt sich Richtung Strafraum durch und seine scharfe Hereingabe kommt zu Holger Knartz und der vollendet mit dem Kopf zur 1:0 Führung für die Kremser-Elf. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Siegendorf geigte nun auf

In der Pause dürfte Trainer Kausich die richtige Ansprache gehalten haben, denn nun übernahmen die Hausherren das Kommando auf dem Spielfeld und setzten die Gäste gehörig unter Druck. In der 55. Minute der 1:1 Ausgleich, ein Angriff auf der rechten Seite, eine Flanke in den Strafraum und Alois Höller stand goldrichtig und netzte ein. Auch das 2:1 in der 74. Minute fiel nach einer Flanke, dieses Mal war Christian Stanic per Kopf zur Stelle und erzielte den viel umjubelten Führungstreffer für die Hausherren. In der 81. Minute machte wiederum Alois Höller, der Spieler des Tages mit zwei Treffern und einem Assist, mit seinem zweiten Treffer den 3:1 Endstand.

Marek Kausich, Trainer ASV Siegendorf

"Es war ein kampfbetontes Spiel, das wir verdient mit 3:1 gewonnen haben. Was wir mit der Mannschaft unter der Woche versucht haben, hat teilweise schon geklappt, man hat gute Ansätze gesehen. Der gesamten Mannschaft gebührt für diese Leistung ein Pauschallob."

Der Beste: Alois Höller (M)

Heinz Kremser, Trainer SC Bad Sauerbrunn

"In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut mitgehalten und haben auch unsere Torchancen gehabt und sind mit 1:0 in Führung gegangen, in der zweiten Halbzeit war aber Siegendorf die klar stärkere Mannschaft. Bei uns ist es zurzeit personell etwas eng, wie haben viele verletzte Spieler."

Die Besten: Manuel Gausch (V), Christoph Krenn (M)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!