Starke erste Hälfte - Höflein setzt positiven Trend gegen Prellenkirchen fort

SC Höflein
SV Prellenkirchen

SC Höflein empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenfünften SV Prellenkirchen und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man zuletzt daheim auch Au in die Schranken weisen konnte. Prellenkirchen blieb in den vergangenen beiden Partien ohne vollen Erfolg und hoffte nun wieder auf die Rückkehr auf die Siegerstraße. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte beim 1:1 geteilt.


Heimelf trifft zu günstigen Zeitpunkten

In den Anfangsminuten kommt Höflein gefährlicher vor das gegnerische Tor und kann das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Nach 2 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Marcel Thier schließt einen schönen Angriff über mehrere Stationen zum 1:0 ab.

Die Heimelf steht vor 80 Fans in der Folge defensiv sehr gut und lässt fast nichts zu, Höflein ist in der ersten Halbzeit die stärkere Mannschaft und wird auch mehrmals gefährlich. Prellenkirchen findet noch nicht richtig ins Spiel und kassiert zu einem ungünstigen Zeitpunkt den zweiten Treffer, in der 40. Minute netzt Nemanja Milosevic zum 2:0 Halbzeitstand ein.

Höflein legt rasch nach

In der zweiten Hälfte kommt das Gästeteam besser ins Match und macht nun Druck. Die Heimelf steht aber weiter kompakt und erhöht rasch nach Wiederbeginn den Vorsprung. In Minute 54 setzt sich Stefan Wolfram nach schönem Angriff der Gastgeber im Luftduell durch und stellt auf 3:0.

Prellenkirchen findet aber in der Folge auch Chancen vor und wird gefährlicher, die Gäste haben dabei bei einem Stangentreffer Pech. Bei einem Freistoß und einem Distanzschuss des Gegners kann sich der heimische Tormann auszeichnen, die Defensive von Höflein steht insgesamt weiter kompakt. Die Heimmannschaft bleibt auch ohne Gegentor und feiert am Ende einen verdienten Sieg.

Stimme zum Spiel:

Alexander Jandl (Sektionsleiter Höflein): "Kämpferisch war es eine der besten Saisonleistungen, wir haben auch zu den richtigen Zeitpunkten die Tore erzielt. In der ersten Hälfte waren wir klar besser, nach der Pause hat Prellenkirchen gedrückt, wir sind in der Defensive aber sehr gut gestanden. Über 90 Minuten ist der Sieg sicher verdient."

Die Besten bei Höflein: Thomas Hebenstreit (IV), Stefan Wolfram (RM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten