Entscheidung nach der Pause - Weikersdorf setzt sich gegen HW Wr. Neustadt noch klar durch

ESV Wr. Neustadt
SV Weikersdorf

In der 2. Klasse Steinfeld empfing der Tabellensechste ESV HW Wr. Neustadt in der 6. Runde den Tabellensiebten SV Weikersdorf. HW Wr. Neustadt musste sich letzte Woche zu Haue Zillingdorf klar mit 0:5 geschlagen geben und hoffte nun auf eine Rückkehr auf die Erfolgsspur. Weikersdorf kassierte zuletzt zwei Niederlagen in Serie und wollte ebenfalls wieder anschreiben. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Weikersdorf im Juni mit 3:0 das bessere Ende für sich.


Starker Start der Gäste - HW kommt Mitte des Durchganges auf

Vor knapp 200 Zuschauern übernimmt Weikersdorf in der Anfangsphase das Kommando, die Gäste haben mehr vom Spiel und gehen auch verdient in Front. Nach Balleroberung schalten die Gäste schnell um und Michael Wolfsgruber schließt in der 15. Minute zum 0:1 ab.

Nach 20 Minuten fällt das Auswärtsteam aber etwa zurück, HW Wr. Neustadt wird nun stärker und gleicht noch vor der Pause aus. In der 33. Minute trifft Weikersdorfs Christian Secco unglücklich zum 1:1 ins eigene Gehäuse, die Gäste reklamieren dabei ein Foul an den Unglücksraben, der Treffer wird vom Schiedsrichter aber für gültig erklärt.

Weikersdorf zieht davon

Nach dem Seitenwechsel zeigt sich Weikersdorf wieder stark verbessert und stellt rasch den alten Abstand her. Nach schönem Angriff über die linke Seite trifft Christian Secco nach Stanglpass zum 1:2 in die Maschen. HW wird danach nur mehr selten gefährlich und kann der Partie keine Wende geben, die Hausherren kreieren in Hälfte 2 höchstens Halbchancen.

Weikersdorf drückt der Partie den Stempel auf und ist das zwingendere Team, die Gäste sorgen in der Schlussphase mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. Wieder nach einer flachen Hereingabe von der Seite trifft Stefan Frank nach 70 Minuten zum 1:3, in der 71. Minute versenkt Markus Rosicky das runde Leder aus 16 Metern zum 1:4 im Eckigen. Die Gäste kommen nun zu weiteren Möglichkeiten und legen ein letztes Mal nach, in der 85. Minute netzt Marcel Schober zum 1:5 und fixiert damit den Endstand.

Stimme zum Spiel:

Günter Pürzl (Trainer Weikersdorf): "Die ersten 20 Minuten haben komplett uns gehört, nach dem ersten Tor sind wir aber zurückgefallen. Der Gegner kam auf und glich durch ein meiner Meinung nach irreguläres Tor aus, da unser Spieler gestoßen wurde. In der zweiten Hälfte haben wir HW keine Luft gelassen, am Ende hatten wir noch Chancen auf einen höheren Sieg. Im Großen und Ganzen war es, bis auf die Phase zwischen der 20. Minute und der Halbzeit, sehr in Ordnung und die Mannschaft hat eine kompakte Leistung gezeigt."

Der Beste bei Weikersdorf: Christian Secco (6er).