Zehn Volltreffer: Stiwoll und Frohnleiten II mit dem "Tag der offenen Tür"!

USV Stiwoll
SV Frohnleiten II

In der 8. Runde der 1. Klasse Mitte A duellierten sich der Tabellenvierte der USV Raika Stiwoll und der Tabellenneunte der SV Frohnleiten MM Karton II. In der letzten Runde gewann USV Raika Stiwoll mit 3:0 gegen SV Europlay Peggau II. Diesmal kam es zu einem wahren Trefferreigen. Die Riedl-Truppe musste dabei den Ausgleichstreffer erst in der Schlussminute hinnehmen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich Stiwoll weiterhin im Verfolgerfeld befindet. Die Piber-Schützlinge sind dabei weiter Boden im Mittelfeld gutzumachen. Der Spielleiter war Michael Wagner - 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Es kommt zu einer abwechlungsreichen Partie

Stiwoll kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Pascal Neger verwertet in Minute 1 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Frohnleiten II versucht, den Schock des Gegentreffers schnell zu verarbeiten und das Spiel wieder selbst in die Hand zu nehmen. In Minute 13 setzt sich Matthias Schlögl im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:1. Pascal Neger zeigt in der 18. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:1. In der 33. Minute findet der gegnerische Tormann in Dominik Babic seinen Meister, der gekonnt auf 2:2 stellt. In Minute 36 fasst sich Matthias Schlögl ein Herz und vollendet eiskalt zum 2:3. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Gäste mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit

In Minute 51 drückt Pascal Neger den Ball über die Linie und stellt auf 3:3. Der selbe Spieler zieht in Minute 69 ab und stellt mit dem Treffer zum 4:3 sein Können unter Beweis. Die Gäste zeigen sich nur kurz geschockt und lassen nur Minuten später ihre Fans zum 4:4 jubeln. Torschütze: Dominik Babic. Der eingewechselte Christoph Schlatzer bewahrt in der 85. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 5:4. Jetzt deutet vieles auf einen Heimsieg hin. Aber in der 92. Minute gelingt es den Gästen noch einmal den Gleichstand herzustellen. Matthias Schögl trifft dabei mit einem Elfmeter zum 5:5-Spielendstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. In der nächsten Runde gastiert Stiwoll bei Mariatrost II - Frohnleiten II besitzt gegen Weinitzen das Heimrecht.

USV STIWOLL - SV FROHNLEITEN II 5:5 (2:3)

Tore: Neger 4, Schlatzer bzw. Schlögl 3, Babic 2

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten