Vereinsbetreuer werden

In Geberlaune: Neumarkt's Florian Reiter trifft gegen Zeltweg II gleich viermal!

TSV Neumarkt II
FC Zeltweg II

TSV Raiffeisen Neumarkt II empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellendritten den FC Zeltweg II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Neumarkt II mit 4:0 für sich. Auch diesmal gelang es der Höritzer-Truppe drei Punkte auf die Habenseite zu bringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Neumarkter im vorderen Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Die jungen Zeltweger absolvierten bislang eine starke Saison. Jetzt aber setzte es die erste bittere Leermeldung. Die Pfeiffenberger-Mannen sind aber nach wie vor vorne mit dabei. Der Spielleiter war Franz Hofer - 45 Zuseher waren in der Sportarena mit dabei.

Die Hausherren agieren sehr engagiert

Nach dem Anpfiff ist das Team von TSV Raiffeisen Neumarkt II sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Florian Reiter befördert in der 2. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Mit diesem raschen Führungstor im Rücken bestimmt der Gastgeber ganz klar das Geschehen. Den Zeltwegern gelingt es zwar einigermaßen die Stirn zu bieten. Aber in der letzten Zone lässt man dann die nötige Gefährlichkeit doch vermissen. In der 34. Minute kommt es zum 2:0. Maximilian Göglburger kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Damit geben die Neumarkter zu verstehen, dass man es vor hat, die drei Punkte nicht mehr aus der Hand zu geben. Mit dem Zweitorevorsprung geht es auch in die Halbzeitpause. Nach 45 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Für die Gäste gibt es nichts zu holen

In Minute 54 fasst sich Emrah Tahirovic ein Herz und vollendet eiskalt zum 2:1. Aber die Antwort der Heimischen sollte nicht lange auf sich warten lassen. In der 57. Minute gelingt es Göglburger mit seinem zweiten Tor, das 3:1 sicherzustellen. Von diesem Zeitpunkt an war die Gegenwehr der Gäste doch soweit gebrochen. Die Neumarkter nützen die Gunst der Stunde und legen noch drei Stück drauf. Florian Reiter schnürt noch einen lupenreinen Hattrick (68., 73. und 80.) - Spielendstand: 6:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Neumarkt II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St.Margarethen/St.Lorenzen II. Zeltweg II hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Seckau die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

TSV NEUMARKT II - FC ZELTWEG II 6:1 (2:0)

Tore: 1:0 (2. Reiter), 2:0 (34. Göglburger), 2:1 (54. Tahirovic), 3:1 (57. Göglburger), 4:1 (68. Reiter), 5:1 (73. Reiter), 6:1 (80. Reiter)

 

by: Ligaportal/Roo