Buch/St. Magdalena: "Elf Freunde am Feld"

buch sv_st-magdalenaEin Auftakt nach Maß liegt hinter der Elf des SV Buch/St. Magdalena. Aus den bisherigen zwei Spielen konnten die jungen Burschen rundum Trainer Philipp Prem sechs Punkte mitnehmen. Trotzdem versucht man in Buch auf dem Boden zu bleiben und blickt von Spiel zu Spiel. unterhaus.at hakte bei Verteidiger Kirin Kohlhauser nach. Wir wollten es genauer wissen und sprachen mit ihm über den Auftakt, die Mannschaft sowie über die Ziele.

unterhaus.at: Ihr könnt auf einen absolut gelungenen Auftakt zurückblicken. Habt aus zwei Spielen sechs Punkte mitgenommen. Ihr könnt nur zufrieden sein oder?

Kirin Kohlhauser: "Natürlich kann man mit sechs Punkten aus zwei Spielen zufrieden sein, aber es gibt immer Sachen die noch zu verbessern sind. Wobei unser Trainer tolle Arbeit leistet."

unterhaus.at: Hat sich im Gegensatz zum Herbst etwas verbessert? Seid ihr in irgendwelchen Bereichen stärker geworden? Habt ihr in der Aufbauphase auf etwas ein besonderes Augenmerk gelegt und könnt nun die Früchte dafür tragen?

Kirin Kohlhauser: "Ich glaube die Aufbauphase hat uns noch stärker zusammengeschweißt. Die Stimmung im Team war vorher schon sehr gut, jetzt haben wir halt nochmal eine Schaufel Einigkeit draufgepackt. Unsere Aufbauphase verlief gut, unsere Frucht ist der Spaß am Fußball. Am Feld stehen immer elf Freunde."

unterhaus.at: Gegen Saifenboden habt ihr 3:1 gewonnen – Was hat euch in diesem Spiel ausgemacht? Worin lag der Unterschied? Saifenboden ist ja nicht irgendein Gegner. Und hatte Ehrenschachen keine Chance gegen euch?

Kirin Kohlhauser: "Ich glaube, dass wir dank unserer Einstellung das Spiel gegen Saifen-Boden gewonnen haben. Jeder einzelne Spieler, in der Startelf und auf der Ersatzbank, wollte den Sieg. Der ist geglückt und danach waren wir glücklich. Zuhause gegen Ehrenschachen ist es immer ein schwieriges Unterfangen. Wir haben aber diszipliniert gespielt, Ruhe bewahrt und schlussendlich auch verdient gewonnen."

unterhaus.at: In der Tabelle habt ihr euch jetzt auf den zweiten Platz nach vorne geschoben. Wird in Buch vielleicht schon vom Meistertitel geträumt? Beziehungsweise ist der Titel ein Thema? Wenn nicht, was sind eure Ziele?

Kirin Kohlhauser: "Unserer Ziel lautet klar: wir schauen von Spiel zu Spiel. Der wichtigste und stärkste Gegner ist immer der, der als nächstes auf uns wartet."

von Kati Wallner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten