USV Eichberg: Personell gestärkt in die neue Saison

Der USV Eichberg war in der jüngeren Vergangenheit, mit der Ausnahme der Saisonen 16/17 und 17/18, fester Bestandteil in der 1. Klasse Ost A. Zuletzt reihten sich die Eichberger auf den 10. Platz ein – bekanntlich wurde dann die Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. Doch in 40 Tagen soll der Startschuss für die neue Saison in der 1. Klasse Ost A fallen. Eichberg eröffnet seine Saison beim UFC Schönegg. In der abgelaufenen Saison musste sich die Krpic-Elf knapp mit 0:1 geschlagen geben – die Revanche beim Meisterschaftsstart steht.

 

Was gibt es beim USV Eichberg nach der Corona Pause Neues?

Ligaportal.at hat mit Obmann Georg Wiedner gesprochen:

 

Wie hat man den Shutdown bewältigt und wie läuft die Vorbereitung?

„Bei uns ist Gott sei Dank alles gut gegangen. Wir haben bis jetzt ein Training gehabt. Am kommenden Samstag bestreiten wir unser erstes Testspiel auswärts gegen St. Marein/Graz.“

 

Gibt es personelle Veränderungen?

„Wir haben jeweils zwei Zu- und Abgänge. Verstärken wird uns Mario Innerhofer-Ambros (Gössendorf) und Aleksandar Rajcevic (Grambach). Verlassen hat uns Florian Feiner (Waldbach) und unser Kapitän und mein Sohnemann Philipp Wiedner (Schäffern). Allerdings kommt Kristóf Komoróczi wieder zurück in die Mannschaft, der ein Jahr aufgrund eines Kreuzbandrisses außer Gefecht war. Er war auch schon beim Trainingsstart dabei, wird auch bei uns bleiben und uns verstärken.“

 

In der Abbruchsaison stand man auf Platz 10. Wo will man sich in der neuen Saison etablieren?

„Nachdem wir uns personell verstärkt haben, wollen wir unter den ersten vier Plätzen landen.“

 

Gibt es sonst noch Neuigkeiten beim USV Eichberg?

„Ja. Wir haben eine Saisonkarte für unsere 13 Heimspiele ins Leben gerufen. Diese kann man um 40 € erwerben. Sowas hat es noch nie bei uns gegeben.

 

By: Ligaportal.at/Patrick Woppel

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten