Erbauendes Herbstfinish: Neudau schielt auf Gebietsliga-Rückkehr!

Das Betätigungsfeld des SV Neudau RE/MAX Thermal in den letzten eineinhalb Jahrzehnten war abwechselnd die Gebietsliga Ost bzw. die 1. Klasse Ost A. Nach dem Abstieg in die unterste Spielklasse im Sommer 2009 dauerte es gerade einmal zwei Spielsaisonen, bis mal erneut das Ticket für die GLO lösen konnte. Aber auch in den darauffolgenden vier Jahren weht den Neudauern dort ein sehr rauer Wind entgegen. Zum Großteil im Abstiegskampf verwickelt, lässt sich der erneute Abstieg in die 1. OA  im Juni 2015 nicht verhindern. Seit diesem Zeitpunkt verbucht man wieder eine aufsteigende Tendenz. Nachdem Neudau im Vorjahr bereits mit dem Vizemeistertitel aufwarten konnte, ist man aktuell im 5. Jahr infolge in der selben Liga, erneut drauf und dran, sich möglicherweise zu guter Letzt, ganz vorne in der Tabelle zu finden. Aber da gibt es eben neben der Truppe von Trainer Peter Kovacs, noch einige andere Anwärter auf den Titel. Demzufolge ist in der Rückrunde diesbezüglich auch Megaspannung angesagt.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: SV Neudau

Tabellenplatz: 2. 1. Klasse Ost A

Heimtabelle: 1.

Auswärtstabelle: 7.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 10:0 gg. SG Grafendorf/Vorau II (7. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 5 Spiele

höchste Niederlage: 0:2 bei Saifenboden/Pöllau II (3. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,6

bekommene Tore/Heim: 0,8

geschossene Tore/Auswärts: 2,2

bekommene Tore/Auswärts: 1,6

Spiele zu Null: 5

Fairplaybewerb: 14.

erhaltene Karten: 3 rote Karten/2 gelb-rote Karten/31 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Rajmund Nemeth (9 Treffer)

 

Trainer Peter Kovacs steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Mit meinem ersten halben Jahr in Neudau gilt es soweit vollauf zufrieden zu sein. Zwar versemmelten wir den Saisonstart mit zwei völlig unnötigen Niederlagen. Mit Fortdauer aber schafften wir es dann mit der erforderlichen Konstanz aufzutreten. Der Höhepunkt war dann die Schlagerpartie am letzten Spieltag, wo wir es bewerkstelligten Hofkirchen die einzige Saisonpleite zuzufügen. Damit bleibt der Titelkampf auch völlig offen bzw. deutet vieles darauf hin, dass wir eine megapannende Rückrunde erleben werden."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Unser Vorteil im Frühjahr könnte sein, dass wir kadermäßig, nachdem zuletzt verletzte Spieler wieder fit sind, um einiges breiter aufgestellt sind."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Aller Voraussicht nach wird sich an der Kaderkonstellation nichts ändern. Der Trainingsstart ist für Mitte Jänner anberaumt."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Man wird wohl die jetzigen Top-4-Teams im Auge behalten müssen. Was heißt, dass wirklich noch alles möglich erscheint."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Unser Bemühen wird es sein, so lange wie möglich vorne dabei zu bleiben. Wenn es sich ergibt, als Erster oder Zweiter aufzusteigen, werden wir uns mit Sicherheit nicht wehren dagegen."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten