Die Meister - Teil 10: Mureck: Souveräner geht fast nicht

altDer TUS Mureck krönte sich in der 1. Klasse Süd B souverän zum Meister und steigt damit in die Gebietsliga auf. Sieben Punkten Vorsprung arbeiteten sich die Mannen rund um Torjäger Alexander Mlinaric auf SG Radkersburg heraus. Nicht nur das zeigt die enorme Qualiät des Kaders. Im zehnten Teil unserer Serie "die Meister der Steiermark" haben wir uns die Saison des Klubs genauer angesehen. unterhaus.at sprach mit Sektionsleiter Karl Kohlberger.

Mureck hat in 22 Spielen keine Niederlage kassiert. Nicht verwunderlich, dass die Mannschaft am Ende ganz oben steht. "Die Mannschaft hält zusammen und gibt gemeinsam Vollgas. Die Stimmung innerhalb der Truppe und auch im ganzen Verein ist sensationell", sagt Kohlberger. Daran konnten auch die teilweise knappen Ergebnisse im Frühjahr nichts ändern. "Wir haben brav weitergearbeitet und keine Unruhe einkehren lassen." Gegenüber Verfolger Radkersburg hat laut Kohlberger auch die Konstanz und die Kontiniuität entschieden. "Wir spielen schon seit Jahren so zusammen. Die Mannschaft ist älter und reifer geworden. Das alles wirkt sich auf das Spiel aus."

Weiße Weste

Gesamt steht der Klub bei 18 Siegen und zwei Remis. Man erzielte mit mit 74 die meisten Tore und erhielt mit 9 die wenigsten Gegentreffer aller elf Vereine. Beide Unentschieden gab es im Frühjahr. Im Herbst hatte man alle Partien für sich entscheiden können. "Wir sind natürlich zufrieden", so der Sektionsleiter. Man führt bis auf die Heim- auch sämtliche andere Statistiken an. Man ist die beste Hin- und beste Rückrundenmannschaft, genauso wie das beste Auswärtsteam. Man ist die fairste Mannschaft und hat mit Josip Segedi auch den besten Torschützen in seinen Reihen.

Keine großen Veränderungen

Für die neue Saison in der Gebietsliga hätte man aber schon ganz gerne die eine oder Verstärkung. "Wir werden sicher nichts erzwingen, weil wir glauben, dass der Kader eigentlich genug Qualität hat", erklärt Kohlberger. Seine Vorstellung ist ein Spieler für den Defensivbereich. "In der Offensive besteht kein Handlungsbedarf." Ganz recht - die Murecker gehören zu den Tormaschinen der Steiermark. Wo man nächstes Jahr hin will, liegt jedenfalls auf der Hand. "Nicht absteigen und schauen, dass wir uns gut in der Liga einfinden."

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?