Hartmannsdorf feiert deutlichen Sieg in Mureck

TUS Mureck
Markt Hartmannsdorf

Am Samstag traf TuS JR Company GmbH Mureck in der 1. Klasse Süd auf USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Dieses Mal konnten sich die Hartmannsdorfer klar mit 3:0 durchsetzen. Die Murecker vergaben in der ersten Halbzeit aber einen Elfmeter. 


USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf geht früh in Front

USV Raiffeisen Müllex Markt Hartmannsdorf kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Martin Sampl zieht aus der Distanz ab und das Leder passt punktgenau zum 1:0. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste auch gleich nachlegen, was aber vorerst nicht gelingt. Auch die Gastgeber kommen besser ins Spieler und versuchen ihrerseits für Druck zu sorgen. Dann die beste Möglichkeit für Mureck, denn es gibt Elfmeter. Der Goalie der Hartmannsdorfer hält aber vom Punkt. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Thomas Flock 6.; Lukas Flock 9.; Josef Haidinger 14.). Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Gäste in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gastgeber. Rok Gruskovnjak befördert in der 47. Minute den Ball über die Linie und stellt per Abstauber auf 0:2. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Mureck muss jetzt mehr riskieren, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Sie werfen in Folge alles nach vorne, geben Vollgas. Das hohe Risiko sorgt für Räume für Hartmannsdorf. In Minute 92 dann die endgültige Entscheidung - Mitja Lovenjak drückt den Ball über die Linie und stellt auf 0:3. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Markt Hartmannsdorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.