Erstmals Punkte für Söding

soeding ufcUFC WIKOTECH - Hirter Bier Söding gegen ASK Mochart Köflach II lautete das Duell in der 4. Runde der 1. Klasse West A. In der Arena UFC Söding konnten sich die Hausherren klar mit 3:0 gegen die Köflacher durchsetzen. Für die Tore der Elf von Trainer Johann Schütz sorgten Michael Meixner (14.)sowie Jürgen Veit (22., 51.). Die Södinger verbesserten sich nach diesem Sieg in der Tabelle auf Rang sieben, während Köflach einen Platz einbüßte und nun an zehnter Stelle steht.

 Jungspund trifft

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Christopher Kiedl agieren die Hausherren gleich sehr entschlossen und übernehmen von Beginn an das Kommando auf dem Platz. In der 14. Spielminute ist dann Köflach-Keeper Gerald Schaffler das erste Mal geschlagen. Nach einer Flanke von der Seite kann der erst 17-jährige Södinger Michael Meixner den Ball per Kopf im Tor der Gäste versenken. Nur acht Minuten später muss Schaffler erneut hinter sich greifen und den Ball abermals aus den eigenen Maschen fischen, nachdem Jürgen Veit nach einer schönen Einzelaktion das Leder zum 2:0 einschießt. Nach dieser 2:0-Führung hat Söding noch einige gute Möglichkeiten, jedoch werden sie allesamt vergeben. So leitet der Unparteiische bei diesem Stand mit seinem Pfiff das Ende der ersten Halbzeit ein und schickt die 22 Akteure am Platz in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Veit sorgt mit zweiten Treffer für Entscheidung

Nachdem das Spiel in der zweiten Hälfte wieder begonnen hat, dauert es nur sechs Minuten bis die Partie in der Södinger Arena endgültig entschieden ist. In der 51. Minute kommt nach einem Corner von der Seite ein Stanglpass zur Mitte. Den Schuss kann Schaffler zwar kurz abwehren, doch der Ball kommt direkt zu Veit, der aus kurzer Distanz trocken zum 3:0 einschießt und mit seinem zweiten Treffer für eine Vorentscheidung im Spiel sorgt. Von nun an ließ der Druck der Hausherren nach, dennoch wurden noch einige Tormöglichkeiten vorgefunden, die aber ungenützt bleiben. So bleibt es dann beim Stand von 3:0. Mit dem Schlusspfiff macht Schiedsrichter Kiedl das Ergebnis amtlich.

Günter Fuchsbichler (Obmann UFC WIKOTECH - Hirter Bier Söding): „Die erste Halbzeit war sehr gut von uns. Wir haben die Leistung die in der Mannschaft steckt vollständig abrufen können. In Hälfte zwei sind wir leider wieder in unseren alten Trott gefallen. Auch die Chancenauswertung muss noch besser werden, wir hätten um einige Tore mehr schießen können.“

von Redaktion



Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter