6:1 Kantersieg: Der SVU St. Johann im Saggautal ballert den USV St. Josef von eigenem Platz

SV St. Johann/S.
USV St. Josef

SV Union St. Johann im Saggautal empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten USV St. Josef in der 1. Klasse West. Die Gastgeber wollten nach dem Sieg in der vergangenen Runde auch vor eigenem Publikum wieder voll punkten. Die Gäste aus St. Josef hatten es sich zum Ziel gesetzt nach der knappen Niederlage im letzten Spiel gegen Kainach, den SVU St. Johann zu ärgern und Punkte mitzunehmen. Das letzte Aufeinandertreffen entschied der SV Union St. Johann im Saggautal mit 2:0 für sich. Auch bei dieser Begegnung gewann die Elf von Hubert Krenn. Sie fügte dem Team von Manfred Rexeis eine 6:1 NIederlage zu. 

St. Josef geht nach 17 Minuten mit 0:1 in Führung 

In diesem Spiel gab es viele Tore zu sehen, die Besucher kamen also voll auf ihre Kosten. Den Anfang macht Christian Sommer seitens der Gäste, er versenkte das runde Leder im Eckigen und traf zur 0:1 Führung. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Philip Ziegler traf in der 22. Minute zum 1:1 für den SV Union St. Johann im Saggautal und ließ die Zuschauer jubeln. Dieses Tor eröffnete den Torreigen der Gastgeber, Simon Zirngast blieb in 35. Minute vor dem Kasten eiskalt und drückte den Ball zum 2:1 über die Linie. Pünktlich in der 45. Minute pfiff Schiedsrichter Tarik Sahbegovic die erste Halbzeit ab und schickte die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

St.  Johann in Durchgang zwei mit Blitzstart

Gleich nach dem Wiederbeginn, fasste sich Christopher Strohmaier ein Herz und vollendete eiskalt zum 3:1. (49. Minute) Nach diesem Treffer drückte SV St. Johann/S. weiterhin aufs Gaspedal, setzte den Gegner unter Druck und wollte das Spiel jetzt partout nicht mehr aus der Hand geben. Nur zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten, Jürgen Scharz stelllte auf 4:1. Christopher Strohmaier zog in Minute 53 ab und der Ball zappelte im Netz. Mit dem Treffer zum 5:1 stellte er zum zweiten mal sein Können unter Beweis. Im Anschluss daran bewahrte in der 62. Minute Felix Jauk mit dem Treffer zum 6:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trug  sich auch in die Torschützenliste ein. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters feierte der SV St. Johann/S. einen Kantersieg und gewann gegen USV St. Josef mit 6:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Mittleres Kainachtal II beweisen, USV St. Josef trifft auf USV Wies und hofft auf einen Sieg.

SVU POSCHARNEGG TRANSPORTE ST. JOHANN - USV FISHTOOLS ST. JOSEF 6:0 (2:1)

Torfolge: 0:1 (17. Sommer), 1:1 (22. Ziegler), 2:1 (35. Zirngast), 3:1 (49. Strohmaier), 4:1 (51. Scharz), 5:1 (53. Strohmaier), 6:1 (62. Jauk)

Sportplatz St. Johann; 80 Besucher; Sahbegovic

 

Aufstellung:

St. Johann/S.: Thomas Stelzl (75. Berghofer) - Jürgen Scharz, Christopher Strohmaier (68. Gigerl), Michael Steiner, Alfred Hermann, Gregor Ledam (K) (75. Jaunegg)- Philip Ziegler (58. Hierzmann), Thomas Luckerbauer, Stefan Rotter (68. Strohmaier) - Felix Jauk, Simon Zirngast

St. Josef: Stefan Streit-Putzi - Stefan Lehrer (K), Daniel Huberts (71. Lesky), Simon Treichler, Philipp Harkam - Astrit Krasniqi, Kevin Rexeis (61. Bretterklieber), Josip Segedi, Christian Rohrbacher, Christian Sommer - Christoph Eichinger

 

Stimme zum Spiel:

Stefan Berghofer, sportlicher Leiter St. Johann:

"Wir waren klar überlegen, haben zu Beginn ein dummes Tor bekommen. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können." 

 

by René Dretnik