Auf Auftiegskurs: Der SV Kainach will nächstes Jahr in der Gebietsliga mitmischen

Der SV Pongritz Möbelmontage Kainach ist das Team der Stunde in der 1. Klasse West. Die Elf von Coach Pierre Rauscher trägt als einzige Mannschaft in der Liga noch die weisse Weste. Vor der Saison hat sich wohl niemand in der Liga gedacht, dass die Kainacher so einen makellosen Herbst hinlegen. Acht von neuen Spielen wurden gewonnen, eine Begegnung endete Unentschieden. Die Weststeirer haben ein Spiel weniger ausgetragen, als der Tabellenführer St. Nikolai im Sausal und rangieren deshalb nur auf Platz Zwei. Im Winter will man in Kainach Ausschau nach einem Stürmer halten, denn ein Goalgetter wird im Team vermisst. Das große Plus ist das Kollektiv, sehr viele Spieler haben ein oder zwei Tore geschossen. Auch in der Fair-Play-Wertung ist man unter den Top-3 platziert, es scheint, dass der Trainer Ruhe und in die Mannschaft gebracht hat. Zuhause ist man überhaupt eine Klasse für sich und musste erst ein Gegentor hinnehmen. Derzeit sieht es also gut aus, dass das Ziel Aufstieg auch erreicht werden kann.

 SV Kainach

SV Pongritz Möbelmontage Kainach

Tabellenplatz: 2. 1. Klasse West

Heimtabelle: 1.

Auswärtstabelle: 4.

längste Serie ohne Sieg: - 

höchster Sieg: 5:1 gg. SG Hengist (6. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 9 Spiele

höchste Niederlage: - 

geschossene Tore/Heim: 3

bekommene Tore/Heim: 0,2

geschossene Tore/Auswärts: 2,3

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 5

Fairplaybewerb: 3.

Gelbe Karten: 19

Gelb/Rote Karten: 1

Rote Karten: -

Bester Torschütze: Dominik Weitzendorfer (4)

 

Interview mit Trainer Pierre Rauscher

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

"Ich bin sehr zufrieden. Wir haben von zehn Spielen neun gewonnen und ein Unentschieden geholt. Da muss man zufrieden sein."

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

"Die Stimmung war sehr gut, obwohl wir in Zwischenzeiten sieben Stammspieler vorgeben mussten. Die Jugend hat sich voll ins Zeug gehaut. Wir konnten die Qualität mit Kampfgeist wettmachen."

Gab es vereinsintern Maßnahmen, um die Ansteckungsgefahr in der Kabine bzw. auch in der Kantine möglichst gering zu halten?

"Natürlich, wir haben die Richtlinien vom steirischen Fussballverband akribisch genau eingehalten. WIr haben uns drei Kabinen aufgeteilt und es waren immer nur drei Spieler zugleich in der Dusche."

Kannst du den Stopp des Fußball-Unterhauses Anfang November nachvollziehen? Das Ansteckungsrisiko im Freien ist ja aufgrund des sogenannten „Verdünnungseffektes“ praktisch gleich null.

"Sehr schwierig, wenn man Tabellenführer ist, ist nicht einfach den Stopp nachzuvollziehen. Aber aufgrund der hohen Infektionen ist es für mich verständlich, dass diese Massnahme getroffen wurde."

Hat der Verein bereits Unterstützungszahlungen vom Staat erhalten?

"Das kann ich nicht beantworten."

Rechnet man im Winter mit Transferbewegungen?

"Ich weiß nicht, wie es weitergeht. Wir wissen nicht, ob Transfers überhaupt erlaubt sind."

Auf welchen Positionen sieht man Handlungsbedarf?

"Im Sturm"

 

 

Wordrap:

SV Kainach: Top

Lieblingsverein: SV Kainach

Lieblingskicker: Robert Lewandowski

Ligaportal.at: Weltklasse

Gänsehaut bekomme ich: wenn ein Spiel auf der Kippe steht

Lieblingsspeise: Wiener Schnitzel

Lieblingsgetränk: Puntigamer Bier

Mit wem würdest Du gerne einen Tag tauschen: Mit einem Trainer aus unserer Bundesliga

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Top Gun

Vorbild: Didi Kühbauer

Ziele: Die Meisterschaft zu gewinnen

Damenfussball: ÖFB-Team

Davon kann ich nicht genug kriegen: von meiner Frau

 

by René Dretnik

Foto: SV Kainach/privat

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?