Fulminanter Derbysieg von Kainach: Dinaj glänzt als vierfacher Torschütze

SV Kainach
ASK Voitsberg II

Die Partie zwischen dem SV Hütter & Partner Kainach und der Reserve-Mannschaft des ASK Voitsberg endete mit einem torreichen Ergebnis von 6:3 für die Heimmannschaft. Die Zuschauer wurden mit zahlreichen Treffern und einer spannenden Begegnung belohnt.

besmir dinaj purgstaller

Besmir Dinaj trickste seinerzeit bei Lankowitz und ist jetzt die Tormaschine in Kainach

Im ersten Durchgang fielen nur drei Treffer

Der SV Hütter & Partner Kainach startete selbstbewusst in die Partie und konnte in der 24. Minute durch Besmir Dinaj in Führung gehen. Dieser Treffer verlieh der Heimmannschaft Auftrieb, doch die Reserve des ASK Voitsberg ließ sich nicht unterkriegen und glich in der 31. Minute durch Franz Koch aus. Kurz vor der Halbzeit gelang Besmir Dinaj sein zweiter Treffer, und er brachte die Hausherren erneut in Führung. Mit einem knappen 2:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem furiosen Start für die Gastgeber. Bereits in der 50. Minute erhöhte Bastian Kokelj auf 3:1, und nur sechs Minuten später konnte Besmir Dinaj seinen dritten Treffer des Spiels erzielen. Mit diesem Tor zum 4:1 setzte er ein deutliches Zeichen. Die Heimmannschaft blieb dominant und drängte weiterhin auf Tore. In der 71. Minute konnte Daniel Rietz das Ergebnis auf 5:1 erhöhen. Besmir Dinaj komplettierte seinen herausragenden Auftritt in der 79. Minute mit seinem vierten Tor, das den Spielstand auf 6:1 erhöhte.

Ereignisreiche Partie 

Die Reserve des ASK Voitsberg zeigte jedoch Kampfgeist und gab nicht auf. In der Schlussphase gelangen ihnen noch zwei späte Treffer: Sebastian Schriebl traf in der 84. Minute zum 6:2, gefolgt von Michael Krainer in der 88. Minute, der den Endstand von 6:3 herstellte.

Insgesamt war es eine ereignisreiche Partie, in der der SV Hütter & Partner Kainach mit einer starken Offensivleistung den Sieg einfuhr. Besmir Dinaj ragte dabei mit seinen vier Treffern als herausragender Akteur hervor. Die Reserve des ASK Voitsberg zeigte ebenfalls Engagement, konnte aber trotz der späten Tore die Niederlage nicht mehr abwenden.

SV Hütter & Partner Kainach tritt kommenden Freitag, um 19:00 Uhr, bei der Reserve von FC HG Haustechnik Ligist an. Einen Tag später empfängt ASK Voitsberg II USV St. Josef.

1. Klasse West: SV Hütter & Partner Kainach – ASK Voitsberg II, 6:3 (2:1)

  • 88
    Michael Krainer 6:3
  • 84
    Sebastian Schriebl 6:2
  • 79
    Besmir Dinaj 6:1
  • 71
    Daniel Rietz 5:1
  • 56
    Besmir Dinaj 4:1
  • 50
    Bastian Kokelj 3:1
  • 43
    Besmir Dinaj 2:1
  • 31
    Franz Koch 1:1
  • 24
    Besmir Dinaj 1:0

Aufstellungen:

SV Hütter & Partner Kainach: Jonas Reinprecht - Daniel Rietz, Sebastian Kanner, Heimo Roschitz (K), Stefan Schriebl - Enzo Eisner, Lukas Rompold, Simon Strauß - Bastian Kokelj, Kevin Wölkard, Besmir Dinaj
Ersatzspieler: Gerhard Birnstingl, Kevin Hallawath, Kevin Huber, Christoph Lahm

ASK Voitsberg II: Felix Loidl - Jakob Högler (K), Casian-Constantin Gavaneanu, Nico Huber, Diego Dotzler, Franz Koch - Maximilian Franz Grillitsch, Leon Kuss, Jakob Sippl, Maximilian Amschl - Medin Masic
Ersatzspieler: Alexandru Anton, Mathias Fall, Mario Zink, Jonas Wagner, Sebastian Schriebl, Michael Krainer

 

by René Dretnik