Der Weg ist das Ziel: Gröbming will an glorreiche Zeiten anschließen!

Der Fußballsport hat im knapp 3.000-Seelen Ort im Bezirk Liezen immer schon einen hohen Stellenwert. Im Jahre 1949 gegründet, jagd man eifrigst dem runden Leder hinterher. In der Spielzeit 02/03 gelingt mit dem Trainerduo Christian Scott/Raimund Kopf der Wiederaufstieg in die Gebietsliga Enns. Was gleichbedeutend damit ist, dass der TUS Mazda Landl Gröbming, die nachfolgenden 12 Jahre in dieser Spielklasse verbringt. Dabei stehen zwar einstellige Platzierungen an der Tagesordnung, aber der ganz große Coup wollte noch nicht gelingen. Bis zum Sommer 2015, da können die Gröbminger als Zweiter, über den Umweg-Relegation, Gams wird aus dem Weg geräumt, den erstmaligen Aufstieg in die Unterliga Nord A sicherzustellen. Aber als man dort im vierten Jahr dabei ist, es sich so richtig heimelig zu machen, heißt es von dort auch schon wieder Abschied zu nehmen. Aktuell ist die Truppe von Trainer Michael Kindler darum bemüht den Turnaround zu bewerkstelligen. Der Herbst 2019 wird aus bekannten Gründen gecancelled. Nach den ersten 10 Spielen in der Hinrunde 2020 sind die Gröbminger aber durchaus auf einer vielversprechenden Position für das Frühjahr zu finden.

 

TUS GRÖBMING:

Tabellenplatz: 4. Gebietsliga Enns

Heimtabelle: 7.

Auswärtstabelle: 1.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 5:1 gg. St. Gallen (6. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 in Radmer (10. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,7

bekommene Tore/Heim: 1,7

geschossene Tore/Auswärts: 1,3

bekommene Tore/Auswärts: 1,6

Spiele zu Null: 1

erfolgreichster Torschütze: Marko Brtan (4)

Fairplaybewerb: 4.

Gröbming

(Das Ziel, das man sich in Gröbming in naher Zukunft gesetzt hat, ist es, wieder der Unterliga Nord A anzugehören)

 

INTERVIEW MIT SEKTIONSLEITER ANDREAS LANDL:

Wie zufriedenstellend sind die Herbstspiele verlaufen bzw. wurden die Vorgaben soweit erreicht?

"In Summe betrachtet haben wir uns doch etwas mehr vorgestellt bzw. war es unsere Vorgabe um den Titel mitzuspielen. Aber letztlich hat der jungen Truppe dann doch die nötige Konstanz gefehlt. Aber noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Mal sehen ob es uns gelingt im Frühjahr prägnanter aufzutreten."

Der Herbst war coronabedingt eine Gratwanderung. Wie sehr hat das die Mannschaft betroffen?

"Auch wir haben uns natürlich an die strikten Vorgaben gehalten. Es ist auch gelungen, das Herbstprogramm soweit programmgemäß abzuspulen. Bevor der Betrieb eingestellt wurde, war es aber aufgrund der oftmals veränderten Anordnungen, schon eine sehr mühsame Sache."

Wir gehen einmal davon aus, dass im Frühjahr nach einer Vorbereitungszeit wieder um Punkte gekämpft wird. Wie sieht die Zielsetzung aus bzw. wo sieht man sich nach Beendigung der kompletten Meisterschaft?

"Im besten Fall haben wir noch zwölfmal die Gelegenheit Punkte einzufahren. Was doch die Möglichkeit ergibt, noch vorne in der Tabelle einzudocken." 

Wird es in dieser ungewissen Übertrittszeit zu Kaderveränderungen kommen?

"Aller Voraussicht nach wird sich nichts ändern. Was aber nicht heißt, dass wir die Augen nicht offen halten werden."

Wie sieht der persönliche Corona-Ausblick aus?

"Ich gehe doch davon aus, dass sich mit den beginnenden Impfungen die Lage langsam aber sicher bessern wird."

  

WORDRAP:

TUS Gröbming: unumstrittener Herzensverein

Ligaportal.at: absolute Nummer 1 bei Fußball-Infos

soziale Netzwerke: wichtiges Medium, auch für den Verein

Lieblingsverein: SK Rapid Wien

Gänsehaut bekomme ich: bei einem Gröbming-Sieg

Schifahren oder ans Meer: Schifahren

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Ein echter Wiener geht nicht unter

mein Lieblingkicker ist: Markus Felsner

Frauen-Fußball: tolle Sache, gibt es auch in Gröbming

diese Person würde ich gerne kennenlernen: Andy Dober

Davon kann ich nicht genug kriegen: Fußball

bevorzugte Musik: Partyschlager

 

Photocredit: TUS Gröbming

by: Ligaportal/Roo