Torhüter Berghold trifft in letzter Sekunde! 1:1 zwischen Vasoldsberg und Stiwoll

Am Samstagnachmittag kam es in der steirischen Gebietsliga Mitte zum Duell zwischen den Kickern des USV Vasoldsberg und der Elf des USV Stiwoll. Die etwa 100 Zuseher bekamen kein allzu berauschendes Fußballfest zu sehen. Die beiden Mannschaften präsentierten sich ausgeglichen. Erst gegen Ende der 90 Minuten wurde es richtig spannend, denn Stiwoll konnte in der 90. Minute den Führungstreffer erzielen. Vasoldsberg warf alles nach vorne, auch Torhüter Thomas Berghold war im Strafraum zu finden, der das 1:1 für seine Mannschaft erzielte.

Chancen Mangelware

Beide Mannschaften gehen bemüht in das Spiel und versuchen den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Die 22 Akteure kämpfen zwar beherzt, richtig gefährlich aber kommen sie kaum in den Strafraum des Gegners. Trotzdem versuchen die beiden Teams ihr Bestes zu geben und spielen äußerst körperbetont, aber fair. Chancen sind auf beiden Seiten Mangelware, so schickt der Unparteiische die beiden Teams mit einem 0:0 in die Pause.

Brennheiße Schlussphase

Auch die zweite Halbzeit ähnelt den ersten 45 Minuten sehr. Die Kicker sind bemüht, sorgen aber für kaum Gefahr vor dem Tor des Gegners. Zwar spielen beide immer wieder nach vorne, doch es will an diesem Spieltag nicht so recht klappen. Die etwa 100 Zuseher bekommen kein besonderes Fußballschmankerl zu sehen, doch das Warten lohnt sich, denn in der Schlussphase geht es äußerst heiß zur Sache. In der 90. Minute können die mitgereisten Fans aus Stiwoll laut aufjubeln - Andreas Schuster trifft nach einem Corner zum 1:0. Die Stiwoller versuchen die Führung nun über die Bühne zu bringen, scheitern aber. Vasoldsberg wirft bei einem Eckball alles nach vorne, auch Torhüter Thomas Berghold kommt mit. Der Corner wird scharf in den Strafraum geschossen, dort ist es Vasoldsbergs-Torhüter der den Ball zum 1:1 einköpfelt und seinem Team somit in aller letzter Sekunde einen Punkt sichert.

Norbert Lesovsky (Trainer Stiwoll): "Es war ein Spiel auf keinem besonders hohen Niveau. Es war sehr kampfbetont aber fair. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Wir haben in der 90. Minute unser Tor gemacht und haben es leider nicht geschafft die Führung über die Bühne zu bringen."