Angriffsfurioso in Übelbach: Die Hausherren überrollen Kumberg!

Der SV Übelbach hat die letzten drei Spiele allesamt gepunktet, in dieser Saison sowieso erst zweimal verloren und somit im Heimspiel gegen den SVU Kumberg alle Chancen, erneut als Sieger vom Platz zu gehen. Die Kumberger haben ihr kleines Zwischentief mit den Niederlagen gegen Vasoldsberg und GAK II überwunden, zuletzt gab es zwei Siege in Serie, was die Truppe von August Krenn bis auf Platz zwei der Tabelle spülte. Im Duell der beiden Teams in Runde 10 der Gebietsliga Mitte können also auch die Gäste auf Punktezuwachs hoffen.

 

Offensivpower made in Übelbach

Die rund 100 Zuseher am Übelbacher Sportplatz werden ihr Kommen sicherlich nicht bereut haben, denn ihre Mannschaft spielt heue fulminant. Bereits nach fünf Minuten bringt Stürmer Christopher Graf Althon seine Farben in Führung, zwischen der 20. und 21. Minute folgt der Doppelschlag: Mittelfeldvirtuose Admir Medjedovic lässt Tormann Daniel Feiertag ebenso keine Chance wie Neuzugang Nikolas Gruber, der sein erstes Tor für Übelbach feiern kann. Als Abwehrspieler Christian Zöhrer noch vor der Pause auf 4:0 erhöht, nötigt das Kumberg-Coach Krenn bereits zu seinem zweiten Wechsel innerhalb der ersten 45 Minuten.

Freistoßtraining zahlt sich aus

Übelbach-Trainer Markus Vögl kann zufrieden sein mit seiner Elf, es gibt keine Wechsel auf Seiten der Hausherren zur Pause. Kumberg ist jetzt ein wenig besser im Spiel, Übelbach aber nicht gewillt, hier heute irgendetwas zuzulassen. Im Gegenteil, Igor Blazinic läuft zum Freistoß an, und nach 60 Minuten erhöht er auf 5:0. Der technisch versierte Mittelfeldspieler kann mit seinem siebenten Saisontreffer nur zehn Minuten später auf 6:0 stellen, ehe Arian Cermjani abermals per Freistoß den Schlusspunkt von 7:0 markiert.

Markus Vögl (Trainer SV Übelbach): "Nach dem schlechten Auftritt gegen den ESK in der Vorwoche haben wir die richtigen Schlüsse gezogen, sowohl in der Trainingsarbeit als auch in der Einstellung. In dieser Liga reicht es nicht, mit 5% weniger Gas zu spielen, es kann wirklich jeder jeden schlagen. Wir haben heute wirklich 100% unserer Leistung abgerufen, Kumberg hatte im gesamten Spiel nur einen Torschuss."


Stefan Müller

 

Haarteile mit Echthaar

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter