Starke Ansage: Fernitz-Mellach gelingt es in Feldkirchen fette Beute zu machen!

SV Feldkirchen
FC Fernitz-Mellach

In der Gebietsliga Mitte empfing am Freitagabend der Tabellenfünfte der SV Feldkirchen in der 2. Runde den Tabellendritten den FC Magnet Küchen Fernitz-Mellach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Feldkirchen mit 3:1 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte sich die Pigel-Truppe durchsetzen. Was auch gleichbedeutend damit ist, dass Fernitz-Mellach nun beim Punktemaximum hält. Feldkirchen musste nach dem Startsieg in St. Marein/Graz die erste Niederlage hinnehmen. Spielleiter war Guido Müller - 100 Zuseher waren im Josef-Greger-Stadion mit von der Partie.

Feldkirchen verzeichnet den besseren Start

SV Feldkirchen kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Sandro Kahlhammer trifft in der 10. Minute per Kopf zum 1:0 für Feldkirchen und lässt die Zuschauer jubeln. Stefan Voura lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 16 zum 2:0. Mit Fortdauer der Begegnung nehmen dann auch die Gäste aktiv am Geschehen teil. Die Hausherren lassen die Möglichkeit auf das dritte Tor aus. Was sich nachfolgend rächen sollte. Marian Fuchs befördert in der 37. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Die Gäste agieren mit der zweiten Luft

Der zweite Durchgang, es kommt insgesamt zu 6 Verwarnungen, beginnt dann mit einem Knalleffekt. Gelingt es den Gästen doch das Spiel mit einem Doppelschlag auf den Kopf zu stellen. Matthias Mairhofer nützt in Minute 47 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 2:2. In der 48. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Marian Fuchs kann mit seinem zweiten Tor zum 2:3 verwerten. In Minute 63 fasst sich Philipp Mitteregger ein Herz und vollendet eiskalt zum 3:3. In Minute 68 setzt sich Marko Pavic durch und kann sich als Torschütze zum 3:4 feiern lassen. Diesen knappen Vorsprung bringen die Gäste über die noch verbleibende Spielzeit. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC Fernitz-Mellach darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.  

SV FELDKIRCHEN - FC FERNITZ-MELLACH 3:4 (2:1)

Torfolge: 1:0 (10. Kahlhammer), 2:0 (16. Voura), 2:1 (37. Fuchs), 2:2 (47. Mairhofer), 2:3 (48. Fuchs), 3:3 (63. Miteregger), 3:4 (68. Pavic)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten