Vereinsbetreuer werden

10 Tore in einem Spiel: SVU Liebenau gewinnt zweistellig!

SVU Liebenau
FC Gratkorn II

Was für ein Torspektakel in Liebenau! Einen furiosen 10:0-Heimsieg fuhr SVU Liebenau gegen die Zweitvertretung von FC Gratkorn ein. SV Union Liebenau hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Ein Sieg in solcher Höhe lässt wenige Punkte zur Kritik offen - vom Anpfiff bis zum Schlusspfiff dominierten die Liebenauer vor 70 Zuschauern das Geschehen nach Belieben und ließen dem Außenseiter zu keinem Zeitpunkt Luft zum Atmen.


Der Gastgeber erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Karim Mahgoub Mousa traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Ramaz Shakarishvili versenkte die Kugel zum 2:0 für SVU Liebenau (25.) Für ruhige Verhältnisse sorgte Gerhard Steinegger, als er das 3:0 für SV Union Liebenau besorgte (37.). Zwei schnelle Treffer von Antonio Filic (39.) und Ramaz Shakarishvili (41.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten von SVU Liebenau. Die Hintermannschaft von Gratkorn II glich in der ersten Halbzeit einem Torso. Zur Pause verschwanden die Gäste mit einem deprimierenden Rückstand in der Kabine. Stefan Prath schraubte das Ergebnis in der 47. Minute mit dem 6:0 für SV Union Liebenau in die Höhe. Sascha Kroissenbrunner gelang ein Doppelpack (49./52.), mit dem er das Ergebnis auf 8:0 hochschraubte. David Movsesian vollendete zum neunten Tagestreffer in der 64. Spielminute. Emir Sikiric überwand den gegnerischen Schlussmann zum 10:0 für SVU Liebenau (74.). Am Ende ließ SV Union Liebenau kein gutes Haar an FC Styria Print Gratkorn II und gewann außerordentlich hoch.

SVU Liebenau belegt mit 20 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Defensivverbund von SV Union Liebenau ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst sechs kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. SVU Liebenau ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet fünf Siege und fünf Unentschieden. Die letzten Resultate von SV Union Liebenau konnten sich sehen lassen – elf Punkte aus fünf Partien.

45 Gegentreffer hat FC Gratkorn II mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Gebietsliga Mitte. Nach der empfindlichen Schlappe steckt FC Styria Print Gratkorn II weiter im Schlamassel. SVU Liebenau hat die Krise von FC Styria Print Gratkorn II verschärft. FC Gratkorn II musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Kommende Woche tritt SV Union Liebenau bei FC Magnet Küchen Fernitz-Mellach an (Samstag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt Gratkorn II Heimrecht gegen ASV Gösting.

Gebietsliga Mitte: SV Union Liebenau – FC Styria Print Gratkorn II, 10:0 (5:0)

  • 6
    Karim Mahgoub Mousa 1:0
  • 25
    Ramaz Shakarishvili 2:0
  • 37
    Gerhard Steinegger 3:0
  • 39
    Antonio Filic 4:0
  • 41
    Ramaz Shakarishvili 5:0
  • 47
    Stefan Prath 6:0
  • 49
    Sascha Kroissenbrunner 7:0
  • 52
    Sascha Kroissenbrunner 8:0
  • 64
    David Movsesian 9:0
  • 74
    Emir Sikiric 10:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!