Liebenau schießt ESK Graz mit acht Toren aus dem Stadion

SVU Liebenau
ESK Graz

ESK Graz hat den Start ins neue Fußballjahr nach elf Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:8-Niederlage gegen SVU Liebenau verdaut werden. An der Favoritenstellung ließ SV Union Liebenau keine Zweifel aufkommen und trug gegen Eggenberger Sportklub Graz einen Sieg davon.

Für das erste Tor sorgte Daniel Url. In der ersten Minute traf der Spieler von SVU Liebenau ins Schwarze. Doppelpack für das Heimteam: Nach seinem ersten Tor (22.) markierte Gerhard Steinegger wenig später seinen zweiten Treffer (27.). Zwei schnelle Treffer von Domenic Letzer (30.) und Maximilian Tschikof (34.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten von SV Union Liebenau. Die Partie war für ESK Graz bereits zur Pause gelaufen. Ausdruck der gegnerischen Dominanz war ein schier unüberwindbarer Rückstand. Mit Toren von Steinegger (52./81.) und Karim Mahgoub Mousa (65.) zeigte SVU Liebenau weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. Der Referee pfiff schließlich das Spiel ab, in dem SV Union Liebenau bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut SVU Liebenau hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. SV Union Liebenau präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 47 geschossene Treffer gehen auf das Konto von SVU Liebenau. Die Saison von SV Union Liebenau verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von neun Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage klar belegt.

Eggenberger Sportklub Graz bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Gebietsliga Mitte. Momentan besetzt ESK Graz den ersten Abstiegsplatz. In der Defensive drückt der Schuh bei Eggenberger Sportklub Graz, was in den 63 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte SV Union Liebenau seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt sieben Spiele ist es her.

SVU Liebenau stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) bei SV amt Kältetechnik Edelstauden vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Eggenberger Sportklub Graz ASV Gösting.

Gebietsliga Mitte: SV Union Liebenau – Eggenberger Sportklub Graz, 8:0 (5:0)

  • 81
    Gerhard Steinegger 8:0
  • 65
    Karim Mahgoub Mousa 7:0
  • 52
    Gerhard Steinegger 6:0
  • 34
    Maximilian Tschikof 5:0
  • 30
    Domenic Letzer 4:0
  • 27
    Gerhard Steinegger 3:0
  • 22
    Gerhard Steinegger 2:0
  • 1
    Daniel Url 1:0