Übelbach entscheidet Topduell für sich

SV Gratwein-Straßengel
SV Übelbach

Mit 1:2 verlor Gratwein-Straßengel am vergangenen Freitag zu Hause gegen Übelbach. Ein Spaziergang war der Erfolg  jedoch nicht für SV Übelbach. Der Tabellendritte forderte den Tabellenprimus über weite Teile des Spiels. Man sah ein umkämpftes Spitzenspiel mit toller Moral beider Teams. Im Hinspiel hatte der Spitzenreiter nichts anbrennen lassen und war als 4:1-Sieger vom Platz gegangen.

Über 450 Zuschauer in der Gebietsliga 

Es war am Karfreitag Abend angerichtet. Der Tabellendritte traf auf den Tabellenführer der Gebietsliga Mitte. Die Zuschauer kamen in Strömen, 453 Fans besuchten diese Partie. Zunächst war das Spiel durchwegs ausgeglichen. Dann traf Kreshnik Cermjani mit einem platzierten Schuss ins linke Eck zum 1:0 (11.). Der Tabellenführer übernahm mit dieser Führung im Rücken nun zunehmend das Kommando und kam zu zwei weiteren hochkarätigen Chancen in der ersten Spielhälfte. Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern.

Blazincic macht alles klar für den Tabellen-Primus

Mit dem Wiederanpfiff fand Gratwein immer besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich. Saleamlak Gigler war zur Stelle und markierte das 1:1 per Abpraller aus kurzer Distanz (56.). Nun sah man ein offenes Spiel und Roman Schnitzer traf für die Gastgeber nur Aluminium. Igor Blazincic brachte Übelbach nach 76 Minuten per direktem Freistoß die 2:1-Führung. Von nun an spielte der Tabellenführer die Partie ohne große Gefahr nach Hause. Es war eine umkämpfte Partie, die von reine hohen Intensität geprägt war. 

SV Gratwein-Straßengel hat auch nach der Pleite die dritte Tabellenposition inne. Zwölf Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von SV Gratwein-Straßengel.

Nach 16 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Übelbach 45 Zähler zu Buche. Die Verteidigung der Gäste wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 14-mal bezwungen.

Während Gratwein-Straßengel damit nach sieben ungeschlagenen Partien erstmals wieder verlor, verbuchte SV Übelbach mit dem 15. Sieg und dem dritten Dreier in Folge das nächste Erfolgserlebnis für sich.

Am kommenden Samstag tritt SV Gratwein-Straßengel bei USV Stiwoll an, während Übelbach einen Tag zuvor SV Union Liebenau empfängt.

Stimmen zum Spiel:

Klaus Karner, Trainer Gratwein-Straßengel: 

"Ich gratuliere Übelbach zum Sieg. Das Niveau des Spiels war hoch. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Letzlich hat sich die Auswärtsmannschaft durchgesetzt. Für uns gilt es nun vorne dran zu bleiben"

Bericht Florian Kober

Gebietsliga Mitte: SV Gratwein-Straßengel – SV Übelbach, 1:2 (0:1)

  • 76
    Igor Blazincic 1:2
  • 56
    Saleamlak Gigler 1:1
  • 11
    Kreshnik Cermjani 0:1

 

 



Transfers Steiermark

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter