SU Semriach gewinnt Spitzenspiel gegen Grazer Sportclub mit 3:1

Grazer Sportclub
SU Semriach

Durch ein 3:1 holte sich Sportunion Raiffeisenbank Semriach drei Punkte bei Grazer Sportclub Holding Graz. Der Aufsteiger aus Semriach spielt weiterhin eine tolle Saison in der Gebietsliga Mitte.

semriach sieg gsc

Das Team von Trainer Zechner feierte nach dem Sieg in der Gruabn 

Plattner erzielte die Führung - Suchy traf zum Ausgleich

Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber durch Torjäger Plattner  in der Anfangsphase. In der 20. Minute sahen die 110 Besucher das 1:0 für Grazer Sportclub nach einem perfekten Konter. Marco Suchy nutzte die Chance für SU Semriach und beförderte in der 30. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Kerim Erdem entkam der Verteidigung dabei wunderbar über die linke Seite und Suchy erzielte so den Ausgleich.

Wenige Minuten vor der Pause hatte Suchy erneut die Chance auf ein weiteres Tor, jedoch blieb es beim Unentschiedeen. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach der Pause dominiert das Gästeteam das Match

Darijo Biscan stellte die Weichen für Semriach nach Unstimmigkeiten in der GSC Abwehr auf Sieg, als er in Minute 54 mit dem 2:1 zur Stelle war. Nun waren die Gäste spielbestimmend und kamen zu weiteren Gelegenheiten. Erst in der 83.Minute hatte der GSC durch den eingewechselten Patrick Gröbl die erste gute Möglichkeit zum Ausgleich.

Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Kerim Erdem für einen Treffer sorgte (91.). Semriach hatte in dieser Aktion die GSC Abwehr massiv unter Druck gesetzt. Letzten Endes ging Sportunion Raiffeisenbank Semriach im Duell mit Grazer SC als klarer Sieger hervor.

semriach peer

Erst sechs mal musste der Semriacher Keeper Peer in dieser Saison hinter sich greifen

So steht es um den GSC und Semriach

Trotz der Niederlage fiel Grazer Sportclub Holding Graz in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz vier.

SU Semriach stabilisiert nach dem Erfolg über Grazer Sportclub die eigene Position im Klassement. Wer Semriach besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sechs Gegentreffer kassierte der Gast. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Grazer SC tritt am kommenden Sonntag bei USV Stiwoll an, Sportunion Raiffeisenbank Semriach empfängt am selben Tag JSV RB Mariatrost.

Stimme zum Spiel

Michael Zechner - Trainer Semriach

"Wir haben dieses Spiel klar beherscht, wir hätten tatsächlich deutlich höher gewinnen können. Kompliment an meine Mannschaft, das Team hat die Vorgaben umgesetzt."

GRAZER SPORTKLUB Holding Graz
GRAZER SPORTKLUB Holding Graz: Luis Reicher - Jakob Pichlbauer, Paul Neukirchner, Daniel Grössing, Patrick Schweiger, Michael Spielberger - Christoph Kölbl (K), Konstantin Spitzer, Felix Weissensteiner - Henrik Nöstlthaller, Tobias Andreas Plattner

Ersatzspieler: Daniel Turk, Tobias Eder, Matthias Preis, Jonas Müller, Sebastian Schweiger, Patrick Gröbl

Trainer: Leonhard Lang
Semriach SU
Semriach SU: Marvin Peer, Marco Suchy (K), Saleamlak Gigler, Oliver Joel Zink, Darko Vasic, Parwiz Kazimi, Darijo Biscan, Lukas Großschädl, Adin Hodzic, Danijel Zivkovic, Kerim Erdem

Ersatzspieler: Moritz Ebner, Daniel Kreuzer, Julian Heschl, Sebastian Ebner, Manuel Gössler, Marco Kalinic

Trainer: Michael Zechner
Bericht Florian Kober

Gebietsliga Mitte: Grazer Sportclub Holding Graz – Sportunion Raiffeisenbank Semriach, 1:3 (1:1)

  • 91
    Kerim Erdem 1:3
  • 54
    Darijo Biscan 1:2
  • 30
    Marco Suchy 1:1
  • 20
    Henrik Noestlthaller 1:0