Wundschuh bezwingt Weinitzen

USV Wundschuh
SV Weinitzen

Bei USV Wundschuh gab es für SV Weinitzen nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 1:3. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Wundschuh die Nase vorn. In der 2.Halbzeit drängte die Pott-Truppe auf den Ausgleich.

wundschuh weinitzen 2

Zur Pause führte das Niederl Team mit 2:1

Nach drei Minuten war die Kugel erstmals im Tor der Gäste, jedoch wurde der Treffer wegen Abseits nicht gegeben. Für die 1:0-Führung war Patrick Winter verantwortlich. Vor 125 Zuschauern war der Stürmer zur Stelle. Weinitzen zeigte sich wenig beeindruckt und schlug mit dem Ausgleichstreffer durch Florian Zöscher zurück (10.).

In der 21. Minute schoss Juergen Lesiak für den USV Wundschuh das letzte Tor dieser turbulenten Startphase nach einer unglücklichen Situation in er Defensive der Gäste.

Wundschuh die klar dominantere Mannschaft. Sie verteigigen gut vorm 16er

Werner Langmann, Ticker-Reporter

Die Heimmannschaft führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung und hatte mehr Anteile am Spiel.

übelbach marx

Weinitzen kommt mit Mut aus der Kabine

Weintzen drängte nun mit viel Mut auf den Ausgleich, konnte diesen jedoch nicht erzielen.

Seit Wiederbeginn ist Weinitzen besser ins Spiel gekommen

Werner Langmann, Ticker-Reporter

Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Manuel Jagersbacher für den letzten Treffer zum 3:1 sorgte (92.). Am Ende stand Wundschuh als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

übelbach marx2

So steht es um Wundschuh und Weinitzen - so geht es nächste Woche weiter

Trotz des Sieges bleibt USV Wundschuh am Freitagabend auf Platz sechs. Wundschuh verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen. USV Wundschuh ist seit drei Spielen unbezwungen.

SV Weinitzen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Weinitzen holte auswärts bisher drei Zähler. SV Weinitzen führt mit zehn Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Drei Siege, ein Remis und vier Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Weinitzen bei. Die letzten Spiele liefen etwas enttäuschend und so gelang SV Weinitzen auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Am kommenden Samstag trifft Wundschuh auf SV Lassnitzhöhe, Weinitzen spielt tags darauf gegen SV Schwarz-Weiß Lieboch.

Wundschuh
Wundschuh: Stefan Hofer - David Marx, Markus Zettl , BEd, Kenan Jasarevic, Daniel Hubmann, Florian Baumgartner - Marcel Nagl, Christoph Niederl - Hamed Jukic, Patrick Winter (K), Jürgen Lesiak

Ersatzspieler: Manuel Farmer, Marcel Lackner, DI David Baumgartner, Manuel Jagersbacher

Trainer: Dominik Niederl
SV bridge personal & service Weinitzen
SV bridge personal & service Weinitzen: Daniel Feiertag, Jakob Koinegg, David Steininger, Ronal Ramirez Santos, Fisnik Shyti, Mihai Dan Gradinariu, Adnan Museta, Philipp Langmann (K), Bernd Huber, Thomas Putz, Florian Zöscher

Ersatzspieler: David Elias Jöbstl, Michael Ganser, Jacob Hofmann, Michael Riedler, Marco Schmuck, David Mera

Trainer: Oliver Prott
Bericht Florian Kober
Fotos Alexandra Macher
übelbach marx7

Gebietsliga Mitte: USV Wundschuh – SV Weinitzen, 3:1 (2:1)

  • 92
    Manuel Jagersbacher 3:1
  • 21
    Juergen Lesiak 2:1
  • 10
    Florian Zoescher 1:1
  • 8
    Patrick Winter 1:0