Souveräner Sieg über Gösting - Gratwein / Strassengel holt drei weitere Punkte

SV Gratwein-Straßengel
ASV Gösting

Gratwein-Straßengel setzte sich standesgemäß gegen Gösting mit 3:0 durch. An der Favoritenstellung ließ SV Gratwein-Straßengel keine Zweifel aufkommen und trug gegen ASV Gösting einen Sieg davon. Der Gast schwächte sich durch einen Platzverweis.

gratwein 2

Zwei Tore und ein Platzverweis in der 1.Halbzeit

Bis zur Führung hatte der Favorit Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Gratwein-Straßengel ging durch Roman Schnitzer in der 36. Minute in Führung. Das Tor war der Dosenöffner für das Team von Trainer Gössler in diesem Spiel. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Robert Edlinger einen weiteren Treffer für die Heimmannschaft.

In der Folge wurde eifrig mit Schiedsrichter Windisch diskutiert und es folgten drei gelbe Karten für die Gäste, sowie ein Platzverweis für  Nihad Dzehverovic. Somit waren die Gäste mit einem Mann weniger auf dem Feld.

Mit der Führung für SV Gratwein-Straßengel ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurde es ein 3:0 und ein Heimsieg 

Mit dem 3:0 durch sicherte Schnitzer Gratwein-Straßengel nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (64.).

Tor, Toor, Tooor für SV Gratwein-Straßengel zum 3:0 - Roman Schnitzer Roman vernascht Die Abwehr und den Tormann

1994DG, Ticker-Reporter

Letztlich fuhr SV Gratwein-Straßengel einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

So steht es um beide Teams - so geht es nächste Woche weiter

Der Zu-null-Sieg lässt Gratwein-Straßengel passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Sieben Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Gratwein-Straßengel.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt Gösting weiter im Schlamassel. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur elf geschossenen Treffer eindeutig belegen. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von ASV Gösting alles andere als positiv.

SV Gratwein-Straßengel wandert mit nun 21 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Gösting gegenwärtig eher trist aussieht.

Gratwein-Straßengel stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) bei SV Hausmannstätten vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt ASV Gösting Union SV Vasoldsberg.

Stimme zum Spiel 

Mario Gössler - Trainer Gratwein 

"Mit dieser Leistung haben wir uns Selbstvertrauen geholt und fahren nächste Woche nach Hausmannstätten. Auch dort wollen wir ein gutes Spiel zeigen!"

Gratwein-Straßengel
Gratwein-Straßengel: Roberto Babic, Max Potoschnig, Felix Milleder, Paul Scheucher, Wolfgang Hödl, Philipp Hemmer, Michael Ortner, Roman Schnitzer, Lukas Peiser, Davor Klapka, Robert Edlinger (K)

Ersatzspieler: Simon Mayer, Lukas Hasler, Thomas Sommer, Luca Riegler, Andreas Sommer, Markus Blaschek

Trainer: Andreas Gutensohn
ASV Gösting
ASV Gösting: Milan Krizanac - Suleyman Khelali, Qendrim Segaqa, Nihad Dzehverovic, Pejo Tomazic - Georg Holzmann (K), David Reiner, Stjepan Majic, Tevfik Yalcin, Genc Buqa - Valentine Onyeka Ashien

Ersatzspieler: Andrei-Cosmin Anghel, Mechmet Akkan, Mihael Tkalcic, Yllnor Limoni, Muamer Tarhan, Marcel Dvekar

Trainer: Zulal Odjoski
Bericht Florian Kober

Gebietsliga Mitte: SV Gratwein-Straßengel – ASV Gösting, 3:0 (2:0)

  • 64
    Roman Schnitzer 3:0
  • 44
    Robert Edlinger 2:0
  • 36
    Roman Schnitzer 1:0