Bruck/Mur II kann auswärts gegen Breitenau deutlich gewinnen!

In der 3. Runde der Gebiesliga Mürz trifft Breitenau zu Hause auf Bruck/Mur II. Für die Hausherren läuft es bisher gut in der Saison, man steht nach 2 Runden mit 4 Zählern auf dem 4. Tabellenplatz, nach einem Auftaktsieg holte man letzte Woche gegen St.Marein-Lorenzen immerhin einen Punkt. Bruck/Mur II konnte ihre erste Partie in der Liga gewinnen, gegen Proleb zog man dann aber den Kürzeren.

Breitenau kann Führung nicht behaupten

Das Spiel beginnt mit viel Tempo, beide Teams schenken sich zu Beginn nichts und versuchen sofort Akzente zu setzen. Da aber der letzte Pass zumeist nicht ankommt, fällt zunächst kein Treffer. Das ändert sich dann aber in der 11. Spielminute, da muss allerdings ein Standard herhalten, David Heiling bringt die Hausherren nach einem Freistoß mit 1:0 in Front. Bruck/Mur II möchte sofort antworten, dies gelingt in der 24. Minute auch, allerdings unter Mithilfe der Heimelf, Jonas Gwandner kann einen Fehler zum 1:1 Ausgleich ausnutzen. Anschließend gestaltet sich das Spiel offen, in der 39. Minute entscheidet Schiedsrichter Waldegg auf Elfmeter für Bruck/Mur II. Der Torjäger Jonas Gwandner übernimmt die Verantwortung und kann mit seinem bereits 5. Saisontreffer auf 1:2 stellen, mit diesem Spielstand geht es auch in die Kabinen. 

Die Gäste spielen effizient

Der zweite Durchgang gestaltet sich zunächst sehr ausgegelichen, Breitenau ist darauf Bedacht, einen schnellen Ausgleich zu erzielen. Statt dem Ausgleich fällt in der 53. Minute das 1:3 für die Gäste, Lukas Katzenberger überhebt nach einem sehenswerten Solo den Tormann. Die Gastgeber sind aber nicht geschockt und drücken auf den Anschlusstreffer, Ebner hat bei einem Schuss an die Stange Pech. Just in eine Phase hinein, in der Breitenau dem Treffer näher ist, erzielt Bruck/Mur II das 1:4, Jonas Gwandner kann über seinen Hattrick jubeln. Damit ist die Gegenwehr der Hausherren gebrochen, der eingewechselte Astrit Krasniqi kann in der 78. Minute nach einem Corner auf 1:5 stellen, in der ersten Minute der Nachspielzeit stellt Krasniqi den Endstand von 1:6 her. Bruck/Mur II gewinnt am Ende deutlich 1:6, das Spiel war aber längst nicht so, wie es das Ergebnis vermuten lässt.

Statement Ewald Dreier (Trainer Bruck/Mur II): " Breitenau war in der ersten Halbzeit etwas stärker, in der zweiten Halbzeit haben wir sie gut ausgekontert, es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft. Gesondertes Lob an Tobias Satdler, der sein erstes Spiel in der Kampfmannschaft absolviert hat." 

Christopher Knöbl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter