Ein halbes Dutzend: Bruck/Mur II lässt St. Marein - Lorenzen keine Chance und klettert auf den 2.Platz!

Der Tabellendritte der Gebietsliga Mürz Bruck/Mur II hat in der 20. Runde St. Marein – Lorenzen zu Gast. Die Hausherren liegen mit 34 Punkten auf dem 3. Platz der Tabelle, der Rückstand auf den Spitzenreiter Parschlug beträgt sieben Zähler. In der Rückrunde liegt man nach fünf gespielten Spielen ebenfalls auf dem dritten Platz, man konnte elf Punkte auf das Konto spülen. Die Gäste finden sich auf dem 9. Tabellenplatz wieder, man hält bei 18 Punkten, zuletzt blieb man zwei Spiele ohne Niederlage, an diese Leistungen möchte man nun anschließen. Das Duell im Herbst endete nach einem Torfestival mit 5:4 für Bruck/Mur II, Jonas Gwandner war mit vier Toren der Matchwinner.

Blitzstart der Gäste

Gerade einmal 39 Sekunden sind gespielt, da können die Gäste aus St. Marein - Lorenzen mit 0:1 in Front gehen, Stephan Stengl ist der Torschütze. Die Hausherren zeigen sich kurz geschockt, können in der 9. Spielminute aber zum Ausgleich kommen, nach einem weiten Ball nimmt sich Marvin Folger - Wöls das Spielgerät gut mit und kann zum 1:1 treffen. St. Marein - Lorenzen danach am Drücker, nach 20 Minuten findet man eine gute Chance vor, Omerovic scheitert aber an Appel. Nach 30 Minuten dann wieder eine Offensivaktionen der Gastgeber, Katzenberger mit dem Stanglpass, Jonas Gwandner vollendet zum 2:1. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel, daher geht es mit dem 2:1 in die Kabinen. 

Vier Tore im zweiten Durchgang

51 Minuten sind gespielt, da bekommen die Hausherren nach einem Foul an Gwandner einen Strafstoß zugesrochen, Marvin Folger - Wöls kann diesen zum 3:1 für Bruck/Mur II verwerten. Das Spiel flacht danach etwas ab, auf beiden Seiten gibt es Halbchancen. In der 75. Spielminute spielen die Gastgeber einen Konter, den Marvin Folger - Wöls zum 4:1 abschließen kann, es ist sein dritter Treffer an diesem Tag. Nur zwei Minuten später kann Bruck/Mur II nachlegen, Gwandner bedient Lukas Katzenberger, der zum 5:1 treffen kann. Nun ist die Gegenwehr von St. Marein - Lorenzen gebrochen, Katzenberger scheitert in weiterer Folge an der Latte. Den Schlusspunkt kann Goalgetter Jonas Gwandner in der 90. Minute setzen, mit seinem 27. Saisontreffer stellt er den Endstand von 6:1 her.

Statement Ewald Dreier (Trainer Bruck/Mur II): "Es war eine anständige Leistung von uns, defensiv sind wir nicht immer sattelfest, offensiv hat es gepasst. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung." 

Besten Spieler: Jonas Gwandner, Marvin Folger - Wöls, Lukas Katzenberger (alle Bruck/Mur II)

Christopher Knöbl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten