Doppelpack von Strajhar: Proleb fährt klaren Sieg in Leoben ein!

In der 6. Runde der Gebietsliga Mürz traf am Samstag um 17.00 Uhr die DSV Juniors II auf den FC Proleb. Das letzte Duell endete mit einem Torreichen 4:4. Dieses Mal verloren die DSV Juniors II mit 0:3 gegen Proleb. Mit dem Sieg bleibt Proleb am Tabellenführer Parschlug weiter dran. Geleitet wurde die Partei von Andreas Finsterbusch. Diese Partie verfolgten 120 Zuseher.

Proleb in der ersten Halbzeit überlegen

Schon in den ersten fünf Minuten kam Proleb zu zwei guten Chancen, die aber ungenützt blieben. Auch nach längerer Druckphase der Gäste blieb es vorerst beim 0:0. In der 29. Spielminute holte sich Stefan Pusterhofer die Gelbe Karte wegen unsportlichen Verhaltens ab. Die Gästefans durften aber in der 35. Minute zum ersten Mal Jubeln. Marco Strajhar traf mit einem ersten Saisontor zum verdienten 0:1. Nachdem Proleb die erste Halbzeit dominierte, schickte der Unparteiische beide Mannschaften für 15 Minuten in die Kabinen, um neue Kraft zu tanken.

Entscheidung fällt in Halbzeit 2

Mit der Führung im Rücken spielte es sich einfacher für Proleb, aber die DSV Juniors kamen nun besser in die Partie. Die Dominanz ging Prloeb etwas verloren, jedoch hatte man immer noch ein Tor Vorsprung. Nach 59 Minuten bekam auch der erste Leobener den Gelben Karton. Diese holte sich Marian Mock nach einem Foulspiel ab. Vier Minuten später in der 63. Minute holte sich auch Luca Koraus nach einem Foulspiel die Gelbe Karte ab. Philip Vielhaber erlöste Proleb in der 75. Minute und machte mit dem 0:2 einen wichtigen Schritt Richtung drei Punkte. In der 89. Spielminute sorgte Marco Strajhar für die Endgültige Entscheidung. Mit seinem Doppelpack zum 0:3 ging die Partie auch zu Ende.

DSV Juniors II – FC Proleb 0:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 (35. Strajhar), 0:2 (75. Vielhaber), 0:3 (89. Strajhar)

Stimme zum Spiel:

Helmut Hernaus (Trainer Proleb):

„Wir kamen gut in die Partei und hatten in den ersten fünf Minuten schon 2 – 3 gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Die 1. Halbzeit konnten wir dominieren, leider ging diese im 2. Durchgang etwas verloren. Das 0:3 hat dann die Entscheidung gebracht.“

Beste Spieler: Philip Vielhaber (Proleb), Michael Hofer (Proleb)

by: Ligaportal/Kevin Walzl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter