Heimsieg: St. Marein-Lorenzen gewinnt zuhause gegen Mautern mit 3:0!

In der 9. Runde der Gebietsliga Mürz traf am Samstagnachmittag um 14:00 Uhr der SV St. Marein-Lorenzen auf den SV Union Mautern. Das letzte Duell endete mit einem 3:2 Sieg für St. Marein-Lorenzen. Auch dieses Mal konnte sich St. Marein-Lorenzen zuhause mit 3:0 durchsetzen. In der letzten Runde gewann St. Marein-Lorenzen auswärts gegen Tragöß-St. Katharein mit 1:3. Mautern verlor letztes Wochenende zuhause mit 0:3 gegen Oberaich. Geleitet wurde das Spiel von Mario Liedl. 70 Zuseher waren mit von der Partie.

Stephan Stengl bringt die Heimischen in Führung

Die Heimmannschaft startete motiviert in die Partie und wollte das Spiel für sich entscheiden und erzielte bereits in der 6. Minute den ersten Treffer, jedoch wurde dieser aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. Kurz darauf hatte Andreas Jürgen Berger die erste Chance für die Gäste durch einen Freistoß. Dieser ging aber über das Tor von St. Marein-Lorenzen. Nach 16 gespielten Minuten trat Eldin Omerovic einen Eckball in die Mitte und Stephan Stengl köpfte zur 1:0 Führung ein. Für die erste Verwarnung sorgte der Kapitän Dietmar Hopf nach einem Foulspiel in der 25. Spielminute. Dominik Baumann sah auf Seiten von St. Marein-Lorenzen die erste Gelbe Karte in der 32. Minute wegen unsportlichem Verhalten. Nach 45 gespielten Minuten schieckte der Unparteiische beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Die 3 Punkte bleiben in St. Marein-Lorenzen

In der 52. Spielminute sah Martin Tschiedl nach einem Foulspiel den Gelben Karton. In der 53. Minute hatte Stephan Stengl eine weiter Chance, aber er setzte den Ball über das Tor. St. Marein-Lorenzen machte weiter Druck und Mautern musste in der 60. Spielminute einen Ball auf der Linie klären. Kurz darauf scheiterte abermals Staphan Stengl am Gäste Tormann.  Nach 64 gespielten Minuten bekam Matthias Berger nach einem Foulspiel den Gelben Karton. In der 68. Minute konnte sich wieder einmal Manuel Lercher auszeichnen, als er einen Schuss von Gramos Bahtiri entschärfte. In der 71. Minute zeigte der Schiedsrichter Andreas Jürgen Berger wegen Kritik die Gelbe Karte. Nach 77 gespielten Minuten bekam Manuel Schmid nach einem Foulspiel den Gelben Karton. Grund zum Jubeln hatten die Fans eine Minute später als der Kapitän Eldin Omerovic per Freistoß aus gut 25 Metern zum 2:0 traf. Mautern konnte in der 81. Spielminute durch Andreas Jürgen Berger eine weiter Chance verbuchen, jedoch ging der Ball neben das Tor. In der 86. Minute schwächten sich die Gäste selbst, als Manuel Schmid nach einem Foulspiel die zweite Gelbe Karte in der Partie sah und somit frühzeitig das Spielfeld verlassen musste. Für die Entscheidung sorgte dann der Eingewechselte Lukas Geissler nach Stanglpass von Eldin Omerovic und somit Stand es 3:0 für St. Marein-Lorenzen. In der nächsten Runde trifft St. Marein-Lorenzen auswärts auf Gußwerk und Mautern spielt auswärts bei Tragöß-St. Katharein.

SV St. Marein-Lorenzen – SV Union Mautern 3:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 (16. Stengl), 2:0 (78. Omerovic), 3:0 (87. Geissler)

Gelb-Rote Karte: Schmid (86. Mautern)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter