Unzmarkt holt in St. Margarethen/Kn. drei Punkte

Am Freitagabend kam es in der steirischen Gebietsliga Mur zum Duell zwischen des TUS St. Margarethen/Kn. und den Kickern des SV Unzmarkt. Beide Mannschaften gaben von Beginn an ordentlich Gas und wollten das Zepter in die Hand nehmen. Die Partie präsentierte sich relativ ausgeglichen mit guten Chancen auf beiden Seiten. Grund zur Freude hatten am Ende aber nur die Gäste aus Unzmarkt, sie konnten die Partie mit 1:0 für sich entscheiden.

Gäste netzen

Beide Mannschaften gehen bemüht in das Spiel und kämpfen beherzt. Die Hausherren finden etwas besser in die Partie und versuchen immer wieder schnell vor das Tor der Unzmarkter zu kommen. Sie können sich gute Chancen erspielen, scheitern aber an der Verwertung bzw. an Gästetorhüter Klaus Leitner, der mit tollen Paraden seinen Kasten sauber hält. Auch Unzmarkt spielt bemüht nach vorne und kann in der 30. Minute jubeln. Nach einem hohen Pass schießt Dennis Reinwald ins lange Eck und bringt die Auswärtigen somit in Führung. Die erste Halbzeit präsentiert sich nun recht ausgeglichen, mit der einen oder anderen guten Chance auf beiden Seiten. Nach 45 Minuten schickt der Unparteiische die beiden Teams in die wohlverdiente Pause.

Chancen auf beiden Seiten

Auch die zweite Halbzeit zeigt sich recht ausgeglichen. Die Margarethener versuchen den Druck zu erhöhen und den Ausgleichstreffer zu schießen, wieder aber scheitern sie an der Chancenauswertung. Aber auch Unzmarkt bleibt bemüht und wird besonders durch Kontermöglichkeiten gefährlich. Die 22 Akteure kämpfen beherzt und kommen weiterhin zu der einen oder anderen Chance, bringen das Leder aber nicht mehr im Tor unter. Unzmarkt spielt clever und bringt den 1:0-Vorsprung souverän über die Bühne.

Uwe Binderbauer (Sektionsleiter St. Margarethen/Kn.): "Es war eine ausgeglichene Partie, nichts überragendes. Es hat Chancen auf beiden Seiten gegeben. Natürlich haben wir in der zweiten Halbzeit versucht und waren auch sehr präsent, Unzmarkt wurde durch Konter immer wieder gefährlich. Natürlich ist es schade, da das Tor meiner Meinung nach, aus abseitsverdächtiger Position gefallen ist."

Karl Pfeiffenberger (Sektionsleiter Unzmarkt): "Die erste Halbzeit haben wir verschlafen, da war St. Margarethen/Kn. stärker und hatte gute Chancen. Unser Tormann hat aber einen wirklich tollen Tag erwischt. Die zweite Halbzeit war ausgeglichener, da hat es Chancen auf beiden Seiten gegeben. Wir sind natürlich froh drei Punkte geholt zu haben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten