In Bedrängnis: Nach der Niederlage in Weißkirchen droht dem UFC Gaal der Abstieg!

FC Weißkirchen
UFC Gaal

FC Raika Weißkirchen empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzwölften den UFC Gaal und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Gaal mit 1:0 für sich. Diesmal konnte die Freisl-Truppe den Spieß umdrehen und drei Heimpunkte unter Dach und Fach bringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Weißkirchen im Tabellen-Mittelfeld zum antreffen ist. Für den Aufsteiger hingegen könnte das bezüglich des Klassenverbleibs noch eine enge Geschichte werden. So wird der UFC Gaal am letzten Spieltag zuhause gegen Schöder wohl einen Punktezuwachs benötigen, um dem Abstieg noch ein Schnippchen zum schlagen. Schiedsrichter war Alfred Kislick - 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Weißkirchen ist zuhause 9 Spiele unbesiegt

FC Raika Weißkirchen startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Die logische Folge daraus sind zwei Treffer, die der Gastgeber bereits in der Anfangsphase erzielen kann. 15. Minute: Nach einem Marchl-Zuspiel ist es Christoph Rabensteiner, der halbhoch zum 1:0 ins Objekt der Begierde trifft.19. Minute: Diesmal ist Marcel Schnur der Assistgeber. Nachfolgend ist Christoph Marchl per Kopf zur Stelle - neuer Spielstand: 2:0. Damit war der Zug für die Reumüller-Schützlinge bereits frühzeitig abgefahren. Denn der auswärtsschwache UFC Gaal (13 Spiele - 2 Siege) ist nicht mehr in der Lage entscheidend zuzusetzen. Hinzu kommt, dass der Aufsteiger personell aus dem letzten Loch pfeift. Demnach besteht auch keine Möglichkeit, von der Bank aus frischen Schwung zum bringen. Nach 45 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

ChristophMarchlWK Bildgrose andern

Christoph Marchl zählte zu den stärksten Weißkirchen-Akteuren. Er zeichnete in der 19. Minute auch für das 2:0 verantwortlich.

 

Es reicht nur zu Gaaler Teilerfolgen

Im zweiten Durchgang, der Schiedsrichter erspart sich die Verwarnungen, gelingt es den Gästen, die Angelegenheit einigermaßen offen zum gestalten. Wenngleich aber in keiner Phase Gefahr aufkommt, dass die Hausherren das Spiel noch aus der Hand geben könnten. Daran ändert auch das Anschlusstor zum 2:1 nichts. Michael Grasser kann sich dabei mit einem Elfmeter in die Schützenliste eintragen. Zehn Minuten später ist der Zweitorevorsprung wieder gegeben. Nach einem weiteren Strafstoß, den Christoph Rabensteiner verwandelt, steht es 3:1. Zugleich der bereits 21. Saisontreffer des umtriebigen Angreifers. Diesen Spielstand schaukelt Weißkirchen dann problemlos über die noch verbleibende Distanz - Spielendstand: 3:1. In der letzten Runde gastiert Weißkirchen bei St. Peter/Kbg. II. Gaal besitzt gegen Schöder den Heimvorteil.

 

FC WEISSKIRCHEN - UFC GAAL 3:1 (2:0)

Torfolge: 1:0 (15. Rabensteiner), 2:0 (19. Marchl), 2:1 (68. Grasser/Elfer), 3:1 (78. Rabensteiner/Elfer)

 

Stimme zum Spiel:

Jürgen Holzer, Sportchef Weißkirchen:

"Aufgrund des Chancenplus' bzw. der gegebenen Spielanteile geht der Sieg vollauf in Ordnung. Jetzt wollen wir einen zufriedenstellende Spielzeit mit einem Auswärtssieg ausklingen lassen."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter