"Bad Boys": Der UFC Gaal ist drauf und dran die Klasse zu halten

Schon zu Beginn der 2000-er-Jahre ist der UFC Forstverwaltung Wasserberg Gaal, fester Bestandteil in der Gebietsliga Mur. Dabei gelingt es durchaus respektable Darbietungen an den Tag zu legen. Nachdem es die Gaaler bewerkstelligen, zweimal den Vizemeistertitel unter Dach und Fach zu bringen, kommt es im Juni 2010 zum großen Coup. Gelingt es doch das Ticket für die Unterliga Nord B zu lösen. Dabei kann man den FC Knittelfeld und St. Lorenzen/Kn., die sich mit "nicht nachvollziehbaren Ergebnissen" in der letzten Runde gegen Schöder und St. Stefan/L., ins eigene Knie schießen, auf die Plätze verweisen. Aber nach nur zwei Jahren gehen beim UFC Gaal die Lichter aus. Was heißt, dass man aufgrund heftiger Turbulenzen eine fünfjährige Spielpause einlegt. In der Spielzeit 17/18 kommt es zum Neustart. Gleich in der ersten Saison gelingt es als Zweiter mit Obdach II in die Gebietsliga Mur aufzusteigen. Dort kann man sich aktuell das 3. Jahr behaupten. 18/19 kann man sich gegen den Nachbarn Seckau, in der Relegation gerade noch in der Liga halten. Gegenwärtig ist die Truppe von Trainer Peter Herk mit 11 Punkten aus 9 Spielen am 9. Tabellenplatz antreffbar. Unangefochten die Nummer 1 sind die Gaaler, was die "Bad Boys" anbelangt. So hat man in der Fair Play Wertung als Letzter, einen deutlichen "Vorsprung" auf den Zwölften.

 

UFC GAAL:

Tabellenplatz: 9. Gebietsliga Mur

Heimtabelle: 7.

Auswärtstabelle: 6.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 5:2 gg. Stadl/Mur (5. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:3 in Krakaudorf (8. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,2

bekommene Tore/Heim: 2,2

geschossene Tore/Auswärts: 1,0

bekommene Tore/Auswärts: 1,6

erfolgreichste Torschützen: Michael Pöllauer, Johannes Hopf (je 6)

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 13.

Schaffer

(Sebastian Schaffer & die Gaaler sind dabei, auch das dritte Gebietsligajahr im Mittelfeld abzuschließen)

 

SPIELER-WORDRAP MIT ALEXANDER KAMMERSBERGER:

 Ich in 3 Worten: Hilfsbereit, Introvertiert, Zuverlässig 

Mein bisheriges Karriere-Highlight: Relegationsmatch Gaal gegen Seckau und Aftershowparty danach. 
Bei welchem Fußballspiel wäre ich gerne dabei gewesen: Barcelona gegen PSG (CL 2017)
Erfolg bedeutet für mich: mit getaner Arbeit glücklich und zufrieden zu sein. 
Mein Lieblingsessen: Raclette
Salzburg oder Rapid: Salzburg 
Sturm, Hartberg oder GAK: Sturm 
Konsole oder Brettspiele: sowohl als auch 
Als Fan drücke ich die Daumen für: Liverpool und Dortmund 
Der Held in meiner Kindheit: Leo Messi
Worauf ich nicht verzichten kann: Handy 
Bester Spieler mit dem ich gekickt habe (kicke) : nach wie vor old but gold: Gruber Hannes
Hast du ein fußballerisches Vorbild: Jordan Henderson
Worauf bist du besonders stolz: Familie und wie das Leben zurzeit läuft. 
Dieser Person würde ich gerne einen ausgeben: Marcel Hirscher
Ligaportal.at: aus dem Amateurfußball nicht weg zu denken. 
Ein absolutes No-Go ist: Unehrlichkeit und Hinterhältigkeit 
Was ganz oben auf meiner To-do-Liste steht: Irland Reise 
In der Kabine sitze ich neben: Christoph "Kobold" Kolland und Markus Staudinger 
Mein Musikwunsch für die Kabine: Don't stop believin 
Der Womanizer in der Mannschaft: Steffl Johannes 
Der Stylingexperte in der Mannschaft: enges Duell zwischen Herk Lukas und Gruber Hannes 
Was ich noch loswerden möchte: Hoffe dass es bald wieder los geht und auf eine verletzungsfreie Saison.
Photocredit: Richard Purgstaller
by: Ligaportal/Roo

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?