Schwerarbeit: Leader St. Johann/Haide gelingt es Puch bei Weiz zu bezwingen!

St. Johann/Haide
USK Puch bei Weiz

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Ost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den SV Teubl St. Johann/Haide und den USK Raiffeisen Puch bei Weiz freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte St. Johann/Haide mit 2:1 das bessere Ende für sich. Auch diemal konnte sich die Semler-Truppe knapp aber doch durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass St. Johann/Haide die Tabellenführung behaupten kann bzw. dass man weiterhin unbesiegt ist. Die Slomic-Mannen sind nach dieser Leermeldung nach wie vor im Verfolgerfeld antreffbar. Der Spielleiter war Siegfried Doppelreiter - 80 Zuseher war im RM-Stadion mit von der Partie.

Die Ungarn-Legionäre schlagen zu

Anfangs sind beide Mannschaften einmal damit beschäftigt, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers entsprechend auszuloten. Nachdem dieser Prozess weitestgehend abgeschlossen ist, geht über in den Angriffsmodus. 8. Minute: Christian Schlemmer nimmt Maß - sein Freistoßball sollte passen - neuer Spielstand: 0:1. Jetzt ist der Tabellenführer gefordert bzw. war eine Reaktion gefragt auf den Verlusttreffer. 23. Minute: Zsolt Hegyesi beweist einmal mehr seinen Torriecher. Mit einem Lupfer markiert er den 1:1-Ausgleich. Was nachfolgend dazu führt, dass der Gastgeber weiter auf die Tube drückt. Ein Kopfball von Gabor Szandi (31.) und der zweite Hegyesi-Treffer (33.), sorgen für eine komfortable 3:1-Halbzeitführung. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Die Gäste sind ganz knapp dran am Punkt

Im zweiten Durchgang fällt es aufgrund des starken Windes schwer, ein geordnetes Spiel aufzuziehen. In einer fair geführten Partie kommt es nur zu 2 Verwarnungen. Eine Stunde lang haben die Hausherren soweit alles unter bester Kontrolle. Mit dem Anschlusstor in der 67. Minute kommt dann aber doch wieder Spannung auf. Renato Sakac kann sich dabei aufseiten von Puch bei Weiz mit dem 3:2 in die Schützenliste eintragen. Kurze Zeit später finden die Gäste die Möglichkeit auf das 3:3 vor. Aber Keeper Lorenz Ferstl kann sich dabei auszeichnen. Auch in der 84. Minute ist der Torhüter zur Stelle und hält so die drei Punkte für sein Team fest - Spielendstand: 3:2. Nach dem Schlusspfiff bejubelt St. Johann/Haide drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Kaindorf/H.. Puch bei Weiz hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Pinggau-Friedberg die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

SV ST. JOHANN/HAIDE - USK PUCH BEI WEIZ 3:2 (3:1)

Torfolge: 0:1 (8. Schlemmer), 1:1 (23. Hegyesi), 2:1 (31. Szandi), 3:1 (33. Hegyesi), 3:2 (67. Sakac)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten